Gelungene Premiere beim Kaffeekonzert in Geilenkirchen-Bauchem

Ein gemütlicher Nachmittag : Gelungene Premiere: Volles Haus zum Kaffeekonzert

Das Trommler- und Pfeiferkorps Bauchem möchte die Traditionen im Ort gerne weiterführen und hatte daher zu seinem ersten Kaffeekonzert eingeladen. Da die Schützenbruderschaft Bauchem derzeit ruht, hatten sich die Trommler und Pfeifer überlegt, den Termin der Sommerkirmes nicht ganz ungefeiert vorübergehen zu lassen.

Und der Besucherzuspruch zum Kaffeekonzert gab ihnen recht.

Erfreulich viele Bürger aus Bauchem waren in das Bürgerhaus gekommen, um in geselliger Runde einen netten Nachmittag zu erleben.

Der 1. Vorsitzende des Trommler- und Pfeiferkorps Bauchem, Herbert Haselör, freute sich über die positive Unterstützung der Bevölkerung um so mehr, als man eigentlich gar nicht großartig Werbung für diesen Kaffeenachmittag gemacht habe. „Das hat sich wohl so rumgesprochen“, meinte Herbert Haselör. Corpsführer Heinz Heinrichs hatte die Begrüßung der Gäste übernommen. Er stellte auch das musikalische Programm des Nachmittags vor.

Mehrere Gruppen für die Musik

Neben dem Trommler- und Pfeiferkorps Bauchem spielten die Schützenkapelle Hünshoven und die Alten Kameraden Übach für die Besucher des Kaffenachmittags auf. Für Kaffee und selbstgebackenen Kuchen sorgten die Frauen der Bauchemer Trommler- und Pfeifer.

Nach dem schönen Erfolg des Kaffeekonzertes geht das Trommler- und Pfeiferkorps Bauchem nun an die Planungen zum 100-jährigen Bestehen heran. Dieses besondere  Jubiläum in zwei Jahren gefeiert werden.

Jeweils montags von 18 bis 20 Uhr proben die Mitglieder des Trommler- und Pfeiferkorps Bauchem im Bürgerhaus. Wer einmal an einer Probe teilnehmen und mitspielen möchte, ist herzlich eingeladen, einfach mal vorbeizuschauen.

Mehr von Aachener Zeitung