1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Geilenkirchen: Geilenkirchener vertritt Scherbehinderte in NRW

Geilenkirchen : Geilenkirchener vertritt Scherbehinderte in NRW

Der Geilenkirchener Heinz Pütz (54) ist als Vorsitzender der „Arbeitsgemeinschaft der Hauptschwerbehinderten- und Schwerbehindertenvertretungen der obersten Landesbehörden Nordrhein-Westfalen” (AGSV) im Amt bestätigt worden.

Er vertritt 18500 Schwerbehinderte aus NRW. Der erblindete Finanzbeamte trat 1978 als Vertrauensperson der Schwerbehinderten beim Finanzamt in Geilenkirchen an. Seit 1988 ist er im Vorstand der AGSV und wurde 1992 erstmals zum Vorsitzenden gewählt.

Seit einem Jahr ist er auch Vorsitzender des Arbeitskreises Behindertenpolitik im Deutschen Beamtenbund (DBB). „Die Arbeitsverdichtung macht die Leute krank”, sagt Pütz. Aber auch Schwerstbehinderte könnten Bürotätigkeiten ausführen, wie zum Beispiel Post verteilen oder PC-Wartung übernehmen. Die Barrierefreiheit in öffentlichen Gebäuden liegt ihm zudem „sehr am Herzen”.