Geilenkirchen: Geilenkirchener CDU sucht neuen Vorstand

Geilenkirchen: Geilenkirchener CDU sucht neuen Vorstand

Die für den 30. Januar vorgesehene Versammlung des CDU-Ortsverbandes Geilenkirchen mit Vorstandsneuwahl wird verschoben. „Aus persönlichen Gründen hatte ich nicht die Zeit gefunden, mich um die Besetzung des neuen Vorstandes zu kümmern“, erklärt Vorsitzender Franz-Michael Jansen auf Anfrage unserer Zeitung.

Im vergangenen Jahr hatte Jansen das Amt übernommen, gleichzeitig aber auch angekündigt: „Ich habe nicht die Absicht, in dieser Position alt zu werden.“ Er hatte sich damals als einziger Kandidat mit dem Ziel beworben, nach der Wahl von Georg Schmitz zum Bürgermeister und dem nachfolgenden politischen Erdbeben in der Geilenkirchener CDU den Ortsverband zu einen.

Auch heute betont Jansen wieder: „Ich will das Amt in jüngere Hände legen. Mit 66 Jahren hat man nicht den Ehrgeiz, an der Spitze des Ortsverbandes zu bleiben.“ Die Suche nach einem neuen Vorstandsteam wird allerdings sicherlich nicht ganz einfach: Auch Geschäftsführer Johannes Henßen und die stellvertretende Vorsitzende Kirsten vom Scheidt stehen nicht mehr zur Verfügung. Kirsten vom Scheidt ist zwischenzeitlich in der Partei zur Stadtverbands-Geschäftsführerin aufgestiegen „Wir brauchen gute Leute, die den Ortsverband neu aufbauen. Deshalb müssen wir nun mit Sorgfalt an die Sache ranrehen“, sagt Jansen, der damit rechnet, vor Ostern ein Vorstandsteam gefunden zu haben.

(st)
Mehr von Aachener Zeitung