Geilenkirchen-Bauchem: Gasalarm lässt Feuerwehr anrücken

Geilenkirchen-Bauchem: Gasalarm lässt Feuerwehr anrücken

Ein Gasalarm rief am Freitagnachmittag die Löscheinheiten Geilenkirchen, Süggerath und Gillrath-Hatterath auf den Plan.

Kurz nach 13 Uhr hatte ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Niederrheinstraße Gasgeruch wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert. „Der Geruch war nasal wahrnehmbar”, bestätigt auch der stellvertretende Wehrleiter Stadtbrandinspektor Armin Pennartz. Sofort wurden die Bewohner des Hauses evakuiert und der Bereich um das Gebäude gesperrt.

Die weiteren Untersuchungen und Messungen der Feuerwehrleute ergaben, dass der Geruch durch einen Pumpensumpf im Keller ausgelöst worden war.

Dies bestätigte auch der Mitarbeiter des zwischenzeitlich eingetroffenen Energie- und Wasserversorgers.

So wurde das Haus ordentlich belüftet, und die rund 40 Feuerwehrkräfte konnten nach einer knappen Stunde wieder abrücken.

Mehr von Aachener Zeitung