Gangelt: Gangelter Wehrleute sind bestens gerüstet

Gangelt: Gangelter Wehrleute sind bestens gerüstet

Mit einer Zugübung, die kürzlich veranstaltet wurde, zeigte der Zug 1 der Feuerwehr Gangelt, dass er auf die Öffnung der Schnellstraße B 56n bis Vinteln bestens vorbereitet ist.

Zugführer Patrik Berger wählte für den Abend ein realistisches Szenario, das auf dem neuen Teilstück zukünftig auf die Einsatzkräfte zukommen kann. Beim Eintreffen der Fahrzeuge an der Einsatzstelle „brannte” ein Pkw.

In einem zweiten Auto in unmittelbarer Nähe war noch eine Person eingeklemmt. Zurückgestauter Verkehr sorgte für einen erschwerten Zugang zur Einsatzstelle. Sofort übernahm die Besatzung eines Fahrzeuges die Brandbekämpfung, während weitere Einsatzkräfte sich um die Befreiung der verletzten Person kümmerten. Bereits nach wenigen Minuten war das Feuer gelöscht und der Patient befreit. Zur Vertiefung wurde die Übung mit gewechselter Mannschaft noch einmal wiederholt.

Gemeindebrandinspektor Günter Paulzen nutzte anschließend noch den Abend, um einige Feuerwehrmänner zu befördern. Christian Conzen, Robert Ditter, Niklas Bomanns und Philip Rabben wurden zum Feuerwehrmann und Andre Gardenier, Christian Krause, Dennis Krenzke, Jacobs Jonas und Simon Esser wurden zum Oberfeuerwehrmann befördert.

Auch für zwei Führungskräfte standen Beförderungen an. Der Löschgruppenführer der Löschgruppe Gangelt Thomas Schreiter wurde zum Hauptbrandmeister und Zugführer Patrik Berger zum Brandoberinspektor befördert.

Mehr von Aachener Zeitung