Gangelt: Gangelter Feuerwehr modernisiert Fuhrpark

Gangelt: Gangelter Feuerwehr modernisiert Fuhrpark

Am Wochenende fand die feierliche Schlüsselübergabe für die beiden neuen Logistikfahrzeuge sowie für den neuen Kommandowagen des Wehrführers der Feuerwehr Gangelt statt.

Bevor er die Fahrzeugschlüssel an den Leiter der Feuerwehr übergab, nutzte Gangelts Bürgermeister Bernhard Tholen (CDU) die Gelegenheit, sich bei den Angehörigen der Feuerwehr Gangelt sowie den Ratsmitgliedern für die Unterstützung zu bedanken. Alle drei Feuerwehrautos sind zwar Gebrauchtfahrzeuge, insbesondere die beiden Logistikfahrzeuge wurden jedoch durch eine Firma aus dem Schwarzwald generalüberholt.

Die beiden identischen Logistikfahrzeuge haben eine Nutzlast von zwölf Tonnen und eine weitestgehend identische Beladung. In der Mannschaftskabine mit Gruppenbesatzung haben zwei Atemschutzgeräteträger die Möglichkeit, sich während der Fahrt mit schwerem Atemschutz auszurüsten. Die beiden Mercedes-Atego-Fahrzeuge unterscheiden sich lediglich in der Sonderausstattung.

Der für die Löscheinheit Stahe-Niederbusch angeschaffte Gerätewagen-Transport ersetzt den dort stationierten Gerätewagen-Gefahrgut von 1990\. Aus diesem Grund bevorratet das neue Logistikfahrzeug eine Zusatzbeladung für Einsätze im Gefahrgutbereich.

Der für die Löscheinheit Breberen angeschaffte Gerätewagen-Transport wird ab sofort das dort stationierte Löschgruppenfahrzeug von 1987 ersetzen. Diese Art von Löschgruppenfahrzeugen sind primär für die Brandbekämpfung und die Löschwasserversorgung ausgelegt. Aus diesem Grund ist für das Logistikfahrzeug der Löscheinheit Breberen eine Zusatzbeladung für Wasserversorgung enthalten.

Das dritte Fahrzeug ist der neue Kommandowagen für den Leiter der Feuerwehr Gangelt, der zugleich auch stellvertretender Kreisbrandmeister und Leiter des Gangelter Bauhofes ist. Aufgrund seiner vielen Funktionen und der damit zusammenhängenden hohen Fahrtätigkeit insbesondere auch bei Eis und Schnee, legte der Haupt- und Finanzausschuss großen Wert auf Komfort und Sicherheit des Fahrzeuges.

Aufgrund seiner positiven Eigenschaften sowohl für die Tätigkeit am Bauhof als auch für die Einsatzbereiche bei der Feuerwehr entschieden sich die Mitglieder des Haupt- und Finanzausschusses für die Anschaffung eines gebrauchten Mercedes-Benz GLK 350\.

Der Leiter der Feuerwehr Gangelt, Günter Paulzen, lobte in seiner Ansprache ganz besonders das Engagement seiner Feuerwehr: „Jeder ist so viel wert, wie das, worum er sich bemüht.“ Dieses Zitat des römischen Kaisers Marc Aurel sollte der Maßstab für die Anschaffung von Equipment für die Feuerwehr sein. Denn die Feuerwehr spielt nicht nur eine zentrale Rolle in dem Sicherheitskonzept der Gemeinde Gangelt.

Die acht Löscheinheiten engagieren sich auch besonders für das soziale und kulturelle Miteinander in den Orten der Gemeinde Gangelt. Insbesondere mit den beiden neuen Logistikfahrzeugen wird die Arbeit der Wehr erleichtert, und die Feuerwehr kann damit im Notfall noch effizierter Hilfe leisten.

Bei der anschließenden Feier im Infocenter Gangelt nutzte Paulzen die Gelegenheit, sich bei zwei besonderen Menschen zu bedanken. So verlieh er Norbert Lowis als Dank für sein Engagement auch außerhalb der regulären Dienstzeiten die Ehrennadel der Feuerwehr Gangelt in Silber. Als Schlosser des Bauhofes ist Lowis neben den ehrenamtlichen Gerätewarten der Wehr, für die Wartung der vielen Fahrzeuge zuständig.

Ebenfalls die Ehrennadel der Feuerwehr Gangelt in Silber verlieh Paulzen an Angelina Wolf, die beim Ordnungsamt der Gemeinde Gangelt als Sachbearbeiterin für die Feuerwehr zuständig ist. Auch sie setzt sich außerhalb der regulären Dienstzeiten für die Belange der Feuerwehr ein und steht der Wehrführung immer mit Rat und Tat zur Seite. Neben der Ehrennadel und einem Blumenstrauß gab es auch noch einen Hinweis, dass die Feuerwehr für beide auch noch passende Uniformen vorrätig hätte.

Mehr von Aachener Zeitung