Schulfest in Birgden rund um Nachhaltigkeit

Alle vier Jahre ein Fest im großen Stil : Schulfest rund um Nachhaltigkeit

Passend zum Thema war der Faire Supermarkt in einem der Klassenzimmer in Birgden aufgebaut. Eine Bilderbuchlesung und ein Musical gehörten ebenfalls zum Programm.

„Unsere Schule, die Schule der Begegnung, hat das Motto ‚Wir bleiben in Bewegung’. Wohin bewegen wir uns? Wir bewegen uns in die Zukunft. Und wer gestaltet unsere Zukunft? Unsere Kinder“, mit dieser klaren Aussage begrüßte Claudia Storms, Leiterin der Katholischen Grundschule Birgden, die vielen Gäste, die sich in der Turnhalle der Schule versammelt hatten, um gemeinsam das Schulfest zu feiern. Alle vier Jahre wird dieses Fest im großen Stil an der Schule der Begegnung veranstaltet.

Und jedes Fest bekommt ein eigenes Motto. In diesem Jahr war das Schulfest dem Thema Nachhaltigkeit gewidmet. „Lange bevor das große Thema der Nachhaltigkeit in aller Munde war und heutzutage auch viele Diskussionen und Unverständnis hervorruft, haben wir uns dieses Themas angenommen“, sagte Storms in ihrer Begrüßungsansprache. Und sie fügte hinzu: „Nachhaltigkeit und Zukunft gehören zusammen, denn Ihre Kinder wollen ein lebenswertes Leben führen.“

Mit den Wildkräutern hatte sich die Schule schon früh beschäftigt. Man hatte eine Wildblumenwiese für Bienen angelegt und ein Insektenhotel. Auch hatten die 227 Schüler der Schule der Begegnung gelernt, wie man Plastikmüll erst gar nicht entstehen lässt. „Wir möchten, dass unsere Kinder lernen, ihre Umwelt gut zu behandeln und dabei wollen wir nicht mit dem erhobenen Zeigefinger vorgehen, sondern alle zu kleinen Schritten ermuntern. Denn diese kleinen Schritte sind ein großer Schritt für alle“, meinte Claudia Storms bevor sie die Bühne freigab für das große Musical „Die Koselmühle“.

Der Inhalt des Musicals basiert auf einem Kinderbuch von Gudrun Pausewang, ein modernes Märchen, das sich mit der Bewahrung der Umwelt kindgerecht auseinandersetzt. Walburga Bäumer  und ihre Kollegin Susanne Randerath, die für den musikalischen Teil verantwortlich war, hatten mit Kindern der Klassen 2b, 3b, 4a und 4b das schöne Stück erarbeitet.

Was sicherlich keine leichte Aufgabe war, denn im großen Chor sangen Kindern aus allen Klassen. Doch sowohl das Schauspielerische als auch das Musikalische meisterten die jungen Musicaldarsteller hervorragend, so dass ihnen ein begeisterter Applaus des Publikums sicher war. Im Anschluss an die Aufführung warteten im Schulgebäude zahlreiche Angebote auf die Schüler und ihre Gäste. Passend zum Thema Nachhaltigkeit war der Faire Supermarkt in einem der Klassenzimmer  aufgebaut. Hier konnten die Besucher sich spielerisch darüber informieren, welche Produkte welche Auswirkungen auf die Umwelt haben und welche Alternativen es gibt. Darüber hinaus gab es Mitmachangebote wie das Papierschöpfen oder das Basteln mit alten Zeitungen. Zum Tanz auf dem Schulhof spielte der Musikverein. Eine Bilderbuchlesung gehörte zum Programm. Und auch für das leibliche Wohl der Gäste war bestens gesorgt mit einem Baguettestand, einer Obst- und einer Wrap-Salat-Bar sowie einer Cafeteria.

Mehr von Aachener Zeitung