Gangelt Breberen: Löscheinheit ehrt verdiente Kameraden

Ehrung bei der Feuerwehr : Jubilare sind über 215 Jahre aktiv

Bis auf den letzten Platz belegt war das Feuerwehrgerätehaus der Einheit Breberenbei der ehrung von sieben Jubilaren.

Bereits seit dem 1. Mai 1994 engagieren sich Ralf Mertens und Daniel Rulands in der Feuerwehr Gangelt. Beide Jubilare traten zunächst in die Jugendfeuerwehr ein. Nach der Überstellung in die Einsatzabteilung spezialisierte sich Ralf Mertens im Bereich der Funktechnik und ist heute in der Fernmeldeeinheit aktiv. Daniel Rulands hingegen hat sein Hobby zum Beruf gemacht und ist heute bei der Feuerwehr Neuss tätig. Darüber hinaus leitet er seit 2011 die Löscheinheit Breberen.

Schon 1993 war Jürgen Peters der Feuerwehr Gangelt beigetreten. Als Maschinist des Löschfahrzeuges sorgt er heute unter anderem dafür, dass die Einsatzkräfte zügig aber sicher zur Einsatzstelle gelangen. Für ihre 25-jährigen treuen Dienste überreichte der Beigeordnete Gerd Dahlmanns den drei Jubilaren das vom Innenminister des Landes NRW verliehene Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber.

Bereits rund zehn Jahre länger ist Manfred Laumen bei der Feuerwehr Gangelt. Als KFZ-Meister konnte er in der Wehr schon immer seine beiden Leidenschaften vereinen. Er kümmert sich leidenschaftlich um den Fuhrpark der Feuerwehr. Heinz-Willi Mols trat ebenfalls 1983 der Feuerwehr in Langbroich bei. Dort engagierte er sich in so besonderer Weise, dass er von 1998 bis 2000 stellvertretender Einheitsführer und von 2006 bis 2009 Einheitsführer in Langbroich-Harzelt wurde.

Später verschlug es ihn dann nach Breberen, wo er heute noch ein aktives Mitglied der Einsatzabteilung ist. Bereits seit 1981 engagiert sich Günter Rulands in der Feuerwehr. Neben seinem Engagement in der Feuerwehr Gangelt war Günter Rulands für rund zehn Jahre in der Feuerwehr Waldfeucht aktiv.

Der siebte Jubilar des Abends trat 1983 der Feuerwehr Gangelt bei. Norbert Schmitz folgte seinem Vater nicht nur in die Feuerwehr, er übernahm von ihm auch das Amt des Sankt Martin in Breberen. Hierfür erhielt Norbert Schmitz im Jahre 2015 den Ehrenamtspreis der Gemeinde Gangelt. Für ihre 35-jährigen treuen Dienste überreichte Gerd Dahlmanns den letzteren vier Jubilaren das vom Innenminister des Landes NRW verliehene Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold.

In seiner Ansprache dankte Dahlmanns den Einsatzkräften der Feuerwehr Gangelt für ihr tägliches Engagement zum Wohle der Bürger.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung