B56n zeitweise in beide Richtungen gesperrt

Nach Alleinunfall : B56n zeitweise in beide Richtungen gesperrt

Für rund 90 Minuten musste die Bundesstraße 56 neu nach einem Alleinunfall in beide Fahrtrichtungen am Mittwochnachmittag gesperrt gewesen. Ein Auto mit Anhänger war aus bislang ungeklärter Ursache verunfallt.

Das teilte die Gangelter Feuerwehr mit. Demnach ereignete sich der Unfall gegen 15 Uhr in Höhe der Ortschaft Hastenrath. Sowohl der BMW, der Anhänger als auch der mitgeführte Wagen wurden dabei stark beschädigt.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten gemeinsam mit der Polizei die Unfallstelle und nahmen auslaufende Betriebsstoffe auf. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergung der beiden Fahrzeuge sowie des Transporters musste die Bundesstraße in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. Nähere Informationen lagen zunächst nicht vor.

Vor Ort waren die Einheiten Gangelt, Breberen, Hastenrath, Langbroich-Harzelt sowie die Bauhofstaffel der Feuerwehr Gangelt

(feu/red)