Gangelt-Stahe: Fünf Spieler dominieren die Skatserien

Gangelt-Stahe: Fünf Spieler dominieren die Skatserien

Franz-Josef Speuser hat die zweite Runde der Grenzland-Skatmeisterschaft bei „Herz Damen“ in Stahe gewonnen. Damit sind fünf Topspieler nach den ersten vier Serien ganz vorne.

Hohe Serienergebnisse prägten den 2. Spieltag in Stahe. Die 1. Serie gewann Peter Reuters aus Heinsberg mit 1699 Punkten klar vor Werner Hermanns aus Breberen (1525). Im 2. Abschnitt siegte mit Georg Küsgens, ein Turnierneuling, mit 1568 Punkten knapp vor Topspieler Peter Speel aus Grotenrath (1567).

In der 1. Serie war Georg Küsgens mit minus 77 noch Letzter. „Das zeigt eindrucksvoll den Reiz des neuen Wertungssystems. Da man zur Halbzeit wieder bei Null anfängt, ist jede Serie für sich gesehen ein neues Turnier“, beschreibt Helmut Capellmann von „Herz Dame“.

In der Tageswertung siegte Franz-Josef Speuser mit 2667 Punkten hauchdünn vor Peter Speel (2666). Weitere Ergebnisse: 1. Serie 1. Peter Reuters, Heinsberg, 1699; 2. Werner Hermanns, Breberen, 1525; 3. Hugo Erkens, Stahe, 1396; 4. Manfred Bodden, Birgden, 1358; 5. Theo Mengerler, Kreuzrath, 1320; 6. Johannes Gavriilidis, Mönchengladbach, 1247; 7. Manuel Custodio, Birgden, 1225. 2. Serie 1. Georg Küsgens 1568; 2. Peter Speel, Grotenrath, 1567; 3. Hubert Dahlmanns, Birgden 1480; 4. Franz-Josef Speuser, Gangelt 1467; 5. Rudi Plum, Stahe, 1332; 6. Wofgang Beckers, Wassenberg, 1306; 7. Johannes Gavriilidis, Mönchengladbach, 1296.

Nächster Spieltag ist am Freitag, 14. März, um 19.30 Uhr im Pfarrheim Stahe, Kirchweg 10. Alle Skatspieler sind herzlich eingeladen. Damen, Junioren und Turnierneulinge sind wiederum willkommen.

Mehr von Aachener Zeitung