Geilenkirchen: „Euregio Piano Award“: 120 Pianisten aus 30 Ländern

Geilenkirchen: „Euregio Piano Award“: 120 Pianisten aus 30 Ländern

Den Schlusspunkt des fünften Klaviersommers Geilenkirchen setzt der 4. Internationale Klavierwettbewerb „Euregio Piano Award“ 2016. Vom heutigen Donnerstag bis Sonntag stellen sich in vier Kategorien 120 Teilnehmer aus über 30 Ländern einer internationalen Fachjury unter dem Vorsitz der chinesischen Pianistin Xin Wang.

Unter ihnen befinden sich unter anderem Francesco Monopoli (Italien), Nati Ballarín (Spanien), Dorian Leljak (Serbien), Alexander Zolotarev (Russland) und Florian Koltun (Deutschland). Zahlreiche Teilnehmer aus renommierten Musikhochschulen wie Juilliard School New York, Tschaikowski Konservatorium Moskau,Musikakademie Katowice, Musikhochschule Wien sowie aus den deutschen Musikhochschulen in Hannover, Köln, Essen, Berlin, Hamburg, München, Leipzig werden beim Wettbewerb erwartet.

In vier Alterskategorien von acht bis 32 Jahren werden Preisgelder im Wert von insgesamt 5000 Euro sowie zahlreiche Konzertengagements im In- und Ausland vergeben.Alle Wertungsrunden sind öffentlich und können besucht werden. Die Wertungsrunden finden von Donnerstag bis Sonntag ganztägig in der Aula der Städtischen Realschule Geilenkirchen (Gillesweg 1) statt.

Der Einlass zwischen den einzelnen Kandidaten ist möglich. Im abschließenden Galakonzert am Sonntag um 18.30 Uhr stellen sich die Gewinner des 4. Euregio Piano Award 2016 vor und werden durch die Verleihung der Preise geehrt. Das Konzert findet in der Kreissparkasse in Geilenkirchen, Konrad-Adenauer-Straße 95 bis 101, statt. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Mehr von Aachener Zeitung