Übach-Palenberg/Boscheln: Erweiterung: Mehr Platz für die Wehr in Boscheln

Übach-Palenberg/Boscheln: Erweiterung: Mehr Platz für die Wehr in Boscheln

Steil reckt sich der Baukran derzeit an der Boschelner Martin-Luther-Straße empor. Dort wird endlich gut, was lange Zeit gedauert hat.

Denn bereits im Jahr 2005 wurde mit dem neuen Brandschutzbedarfsplan der Stadt Übach-Palenberg auch die Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses Boscheln beschlossen.

Bislang besteht die Feuerwache aus einem Bau mit Stellplatz für das Einsatzfahrzeug, einer kleinen Werkstatt, Toiletten- und Duschräumen, sowie einer Küche und einem Schulungsraum auf insgesamt 213 Quadratmetern Geschossfläche. Die Erweiterung setzt, von der Gebäudefront aus gesehen, links an und umfasst insgesamt 285 Quadratmeter Fläche und 1475 Kubikmeter umbauten Raum.

Hier sollen zwei Rolltore Raum für zwei Einsatzfahrzeuge schaffen. Weiterhin entstehen in einem dahinter befindlichen Raum Staumöglichkeiten für die Gefahrstoff-Ausrüstung, sowie eine getrennte Damen- und Herren-Umkleide für insgesamt 30 Wehrangehörige.

An der bisherigen Außenwand sind hin zum Neubau drei Durchbrüche vorgesehen, um die Verbindung der Räume untereinander zu gewährleisten. Das von einer Gastherme beheizte Haus bietet im hinteren Bereich durch den Bau mit einer Betondecke noch die grundsätzliche Möglichkeit aufzustocken.

Hier könnte dann zusätzlicher Raum, beispielsweise für die Jugendfeuerwehr, geschaffen werden. Das Baugrundstück befindet sich in städtischer Hand, nur für die Baumaßnahmen werden knapp unter 400000 Euro veranschlagt.

Mehr von Aachener Zeitung