Geilenkirchen - Erstes Bierfest lockt Besucher in die Geilenkirchener City

Erstes Bierfest lockt Besucher in die Geilenkirchener City

Von: Udo Stüßer
Letzte Aktualisierung:
16829108.jpg
Rund 170 Fass- und Flaschenbiere aus aller Welt werden auf dem ersten Geilenkirchener Biermarkt angeboten. Bei guter Musik können die Besucher auf dem Marktplatz ausgelassen feiern. Foto: dpa

Geilenkirchen. „Wenn es in Geilenkirchen etwas zu essen und trinken gibt, kommen die Leute auf jeden Fall“, sagt Geilenkirchens Bürgermeister Georg Schmitz voller Überzeugung und erinnert an die erfolgreichen Weinfeste und an die Culinara. Seit dem vergangenen Jahr ist auch der After-Work-Markt im Herzen der Stadt ein wahrer Publikumsmagnet.

Nun möchten Schmitz, Beigeordneter Herbert Brunen und Marktmeister Detlef Kerseboom mit einer neuen Veranstaltungsform die Menschen in die Stadt holen: Von Freitag, 25. Mai, bis Sonntag, 27. Mai, findet auf dem Marktplatz der erste Geilenkirchener Biermarkt statt. Spielt das Wetter mit, werden rund 1000 Besucher erwartet. An neun ausgefallenen Bierständen sollen dann über 70 internationale Fassbiersorten und über 100 Flaschenbiere angeboten werden.

Für diese Veranstaltung haben sich die Verantwortlichen der Stadt die Eventagentur Gerhard Suhr aus Düren mit ins Boot geholt, die seit 15 Jahren in mehreren Städten Biermärkte ausrichtet. Seit sechs Jahren macht sich der Veranstalter und Gastronom auch in der niederländischen Grenzstadt Kerkrade einen guten Namen. Um solche Biermärkte veranstalten zu können, besucht Suhr das ganze Jahr über Bierbörsen und Bierfestivals.

„Als Beschicker der Culinara und der Weinfeste habe ich in Geilenkirchen bereits gute Erfahrungen gesammelt“, sagt der Gastronom und blickt mit einer großen Portion Optimismus auf den ersten Geilenkirchener Biermarkt. Spanische, italienische, polnische, kroatische, belgische, niederländische und südamerikanische Biersorten werden neben typisch deutschen Biersorten angeboten.

Eine Cocktailbar und drei Imbissstände werden ebenfalls die Besucher anlocken. Auch alkoholfreie Getränke können bestellt werden, Hochprozentiges wird es nicht geben. Suhr geht es um die Geselligkeit. „Der Alkoholpegel soll dabei tief gehalten werden“, sagt er.

Souvenirjäger

Souvenirjäger werden an diesem Wochenende so manches gute Stück erwerben: T-Shirts, Caps, Gläser, Rucksäcke, Minitrucks und Bierdeckel aus aller Welt sind auf dem Geilenkirchener Biermarkt zu finden.

Da zu einem gepflegten Bier in geselliger Runde auch die entsprechende Musik gehört, hat Gerhard Suhr ein von NEW präsentiertes Bühnenprogramm vorbereitet.

Bands auf der Bühne

Auch wenn Bürgermeister Georg Schmitz bekanntermaßen keinen Tropfen Alkohol trinkt, freut er sich auf den Biermarkt und wird am Freitag, 25. Mai, um 18 Uhr das Fest mit dem offiziellen Fassanstich eröffnen. Der Gerstensaft wird aber bereits ab 15 Uhr fließen. Ab 19 Uhr wird die Aachener Band „Lagerfeuer-Trio“ die Gäste zu einer musikalischen Reise durch die Popgeschichte einladen.

Am Samstag sind gleich zwei Bands auf der Bühne: Ab 14 Uhr spielt das Akustik Duo Da Capo Al Fine Rock- und Pop-Klassiker, akustische Cover-Versionen aktueller Charthits und deutsche Schlager im Hintergrund oder zum Mitsingen.

Musik aus den 60er-Jahren von den Beatles, den Stones, Lords und Spencer Davis präsentiert die Dürener Kult-Beatband „The Shakers“ ab 18 Uhr.

Am Sonntag sorgen dann zum Abschluss ab 14 Uhr. „Die Schlawiner“ für moderne Volksmusik und Schlager.

 

Die Homepage wurde aktualisiert