Gangelt-Birgden: Erste Garnitur der „Perringe“ holt den Schützenpokal

Gangelt-Birgden: Erste Garnitur der „Perringe“ holt den Schützenpokal

Der Karnevalsverein Blau-Weiße Funken „Berder Perringe“ war beim Schieß-Ortsturnier der St.-Urbanus-Schützenbruderschaft Birgden nicht zu besiegen.

In der Besetzung Björn Schmitz, Oliver Jansen und Reiner Röskes gewannen die Karnevalsfreunde den kameradschaftlichen Wettkampf, verwiesen dabei die alteingesessene KG Berder Flobbe mit Claudia Kettler, Hans Günter Kettler und Piere Wenmakers auf den zweiten Rang. Dritter wurde der Tischtennisverein KJG Birgden mit Ralf Vassen, Guillaume Dirks, Franz Josef Schippers und Thomas Palmen. Der undankbare vierte Rang ging an Team KF Blau-Weiße Funken „Berder Perringe II“ mit Bianca Schmitz, Elke Wiesmann und Franziska Bohnen.

Das Ortsturnier lockte erneut die Vereinswelt an. Zwar schielten alle Teilnehmer auf den Sieg, aber im Vordergrund stand das gemütliche Beisammensein im Schützenheim Birgden. Zeitweise war der Aufenthaltsraum im Schützenheim zu klein.

An allen Wettkampftagen sah die Schießsportabteilung der St.-Urbanus-Schützen beste Stimmung. Zwölf Mannschaften schossen um die Wette, kamen an den siegreichen Karnevalisten jedoch gerade in der fünften Jahreszeit nicht vorbei.

Präsentkorb „mit Glück“

In der offenen Klasse 50 Meter siegte Norbert Beumers vor Hermann-Josef Peters und Schützenkönig Jürgen Remarque. Im Wettbewerb 50 Meter Amateure bewies Tobias Korsten „Adleraugen“ und verwies Harald Pelters und Jonas Hagen auf die weiteren Plätze.

Beim Glücksschießen hatte Fabian Görtz Fortune und gewann einen prallgefüllten Präsentkorb. Hier wurde Jürgen Remarque Zweiter und Dritter Julius Schreinemacher.

(agsb)