Geilenkirchen: Erst heißt es Drive und Putt, dann Aufschlag und Ass

Geilenkirchen: Erst heißt es Drive und Putt, dann Aufschlag und Ass

Zum 6. Wurmtal-Cup trafen sich 24 Sportler, um ein kombiniertes Tennis- und Golfturnier zu spielen. Die meisten Teilnehmer kamen aus den Reihen des Veranstalters TC Rot-Weiß Geilenkirchen, aber auch Tennis- und Golffreunde aus der Region Aachen, Düren und Heinsberg hatten gemeldet.

Rot-Weiß Vorsitzender Egbert Symens schickte zunächst die Vierer-Flights auf die 9-Loch-Golfrunde im Golfpark Loherhof. Hier galt es, das beste Stableford-Ergebnis auf dem Par 32-Kurs zu erreichen. Beste Golfspieler waren Wolfgang Meessen (21 Punkte), Petra Krückel (20), Heribert Schippers und Eckhard Ossig (je 19). Zusatzpunkte bei den Sonderwertungen sicherten sich Petra Krückel und Roland Mayer beim „Longest Drive“ sowie Heribert Schippers mit einem Birdie beim „Nearest to the Pin“.

Im anschließenden Tennisturnier auf der Anlage des TC Rot-Weiß ging die Punktejagd beim Doppelspiel weiter. Drei Spielrunden standen auf dem Programm. Ehrgeiz, Spaß, Freude und jede Menge Schweißtropfen waren angesagt, bevor es in die entscheidende „Last-Hope-Tennisrunde“ ging. Mit jeweils wechselnden Partnern in den Tennisbegegnungen positionierten sich schließlich Ingeborg Bintakys und Silvio Linzbauer an die Tennis-Tabellenspitze.

Die Spannung Richtung Endwertung war nun groß. Georg Melchers, der spontan den Turnierleiter unterstützte, kontrollierte nochmals die Ergebniszettel, bevor Egbert Symens die zweitplatzierte Conny Birker ehrte und unter großem Applaus die Trophäe des Gesamtsiegs an Mark Thelen überreichte, der nun als „Wurmtal-Cup-Sieger 2014“ gelistet wird und sich entsprechend feiern lassen durfte.

Mehr von Aachener Zeitung