Geilenkirchen: Erst Golf, dann Tennis: Heinz-Gerd Bolten holt sich den Wurmtal-Cup

Geilenkirchen: Erst Golf, dann Tennis: Heinz-Gerd Bolten holt sich den Wurmtal-Cup

Nach dem Motto „Abschlag-Putt, Aufschlag-As“ hatte der TC Rot-Weiß Geilenkirchen zum 9. Wurmtal-Cup eingeladen. Das kombinierte Tennis- und Golfturnier ist fester Bestandteil der Sportevents des TC.

23 Spieler und Spielerinnen umfasste das Teilnehmerfeld, das sich zunächst zur 9-Loch-Golfrunde im Sportpark Loherhof einfand. Hier galt es, das beste Stableford Ergebnis auf dem Par-32-Kurs zu erreichen. Beste Golfspieler nach Schlägen waren Roland Mayer (37), Elke Keulers und Bert Krückel (jeweils 38).

Netto-Sieger wurde Heinz-Gerd Bolten. Zusatzpunkte sicherten sich Rolf Lieben an Loch 4 beim „Longest Drive“ und Norbert Lauscher an Loch 6 beim „Nearest to the Pin“, Petra Krückel entschied bei den Damen diese beiden Golf-Sonderwertungen für sich. Das schaffte gute Voraussetzungen für das Tennisturnier.

Beim Tennis auf der Anlage des TC Rot-Weiß wurden jedoch die Karten neu gemischt. Jede der drei Spielrunden bescherte einen neuen Mixed- oder Doppelpartner. Petra Krückel und Norbert Lauscher erspielten die besten Ergebnisse und setzten sich punktgleich an die Spitze der Tenniswertung.

Als Turnierleiter Egbert Symens mit Rolf Lieben den Zweitplatzierten ehrte, wuchs die Spannung Richtung Endwertung immer mehr. Unter großem Applaus überreichte er die Trophäe des Gesamtsiegs an Heinz-Gerd Bolten, der in geselliger Runde als Wurmtal-Cup-Sieger 2017 gefeiert wurde.

Mehr von Aachener Zeitung