Mönter-Nachfolge noch immer nicht geklärt: Erneute Ausschreibung für den Technischen Beigeordneten?

Mönter-Nachfolge noch immer nicht geklärt : Erneute Ausschreibung für den Technischen Beigeordneten?

Anfang der Woche hat die Findungskommission zur Neubesetzung des Technischen Beigeordneten der Stadt Geilenkirchen getagt. „Die Entscheidung wurde auf die Ratssitzung am 3. Juli vertagt“, führt Bürgermeister Georg Schmitz auf Anfrage aus.

Die Stelle solle aber laut aktuellem Meinungsbild wohl neu ausgeschrieben werden.

Suche bisher ohne Ergebnis

Bisher verlief die Suche nach einem neuen Technischen Beigeordneten erfolglos. Zwar wurden einige Bewerber zu einem Gespräch ins Rathaus eingeladen, die Findungskommission konnte sich aber für keinen der Bewerber entschieden. Eigentlich hätte die Personalfrage bereits im April geklärt werden sollen.

Die Neubesetzung war erforderlich geworden, nachdem Amtsinhaber Markus Mönter zum Jahreswechsel Geilenkirchen verlassen hatte. Der Rat der Stadt Dülmen hatte ihn einstimmig zum Stadtbaurat gewählt. Der Stadtbaurat der mittleren kreisangehörigen Stadt Dülmen mit rund 47.000 Einwohnern im nordrhein-westfälischen Kreis Coesfeld zwischen Münster und dem Ruhrgebiet ist dem Amt des Technischen Beigeordneten gleichzusetzen. Bisher führt Erster Beigeordneter Herbert Brunen den Aufgabenbereich des Technischen Beigeordneten kommissarisch mit. Zwischenzeitlich war im Gespräch, dass Brunen den Aufgabenbereich für einen gewissen, klar definierten Zeitraum oder sogar dauerhaft übernimmt.

Chef von 110 Mitarbeitern

Der Technische Beigeordnete in Geilenkirchen leitet das Dezernat 2, zu dem das Amt für Stadtplanung, Umwelt, Bauordnung und Hochbau, das Amt für Stadtbetrieb und Wirtschaftsförderung, das Bauverwaltungs- und Tiefbauamt und die Stabsstelle Klimaschutzmanager gehören. Ihm unterstehen 110 Mitarbeiter.

(mcz/st)
Mehr von Aachener Zeitung