1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Geilenkirchen: Energiewende von Haus zu Haus

Geilenkirchen : Energiewende von Haus zu Haus

Ein beträchtlicher Anteil des jährlichen Energiebedarfs in Deutschland ist auf den Betrieb von Wohngebäuden zurückzuführen. In der energetischen Wohnhaussanierung steckt also großes Potenzial, um zukünftig Treibhausgasemissionen zu reduzieren und Energiekosten einzusparen, ohne dass auf Wohnkomfort verzichtet werden muss.

mU regetiEümn eib red uaslhwA geeengirte aMnhmaneß uz etrntn,zetüsu rfthü die tStda eelGrnicnhike eaiesgmnm mit der gbgrrEneetaeuin erd zrbhleraeceutnarreV sneeoerin-WrhtdNlaf im nuiJ nud ulJi eid akBtntosnuireag we„enneeErigd onv uaHs uz s“uaH in eemni ttaIunniesrqndaetr in dre Ugembngu red Sßtare „nA dre deL“in .ucrdh ieD orenwAnh rehltena in nde ommenk eaTng ein pshelösrcien cneirhAben.s

eiD tsrene 20 nnemAednl,gu edi chsi afu iedses ecihsrbAenn hin für enei eagnenitrerguEb neaenml,d rnhetael eienn btRtaa von 05 Potznre ufa ied sgsrnBnoaeetktu von 60 orE.u eiD nreBguta gefrolt rvo Otr in den jgweneilei honnshureäW hrcdu edi ieännugnbhga Eireegnatreber erd rerVhrtnreeablzeuac dnu erduat twea 90 tnieu.nM nebeN ceeihnresgtne hneTem knnöne dbiea ucah Mmßneanha rzu mnuiglbSekemfpmhcä dun urz eeiarfeeBiihrrtr öerrtter dern.ew

Acuh gtisneso netrieteisrse -Haus dun rüghWnnetoesungiem eknönn ichs an edi nutnbeierEgrgea der lrVenrreahbtreuceza ni dAosrfl nteur foeelTn 0/042049 273 30 enwn,de wnne sie niee deuidivenill gbeeuignrrentEa enbhuc mncöh.te

nA ejemd verneti Dnaigets mi aMtno irdw meaeßdur in Rauahst kcrhGeieilenn eein ealneegiml gbErenuteneargi zu imnee riPes vno nüff ruEo tgena.bone eiD utdsearaerBgun ist fau 30 niMutne ,bhnsätreck eeni nlmnAedgu ist bvrao rlferrhicdeo im rrügrBoeüb unter Tlfeneo 395342290.6/1

uchA ufa der ttneteenersIi der Stadt btig es aImnnoroefitn uz eineznitgirfemfeee Buaen und n.eiarneS