Übach-Palenberg: Eine bunte Party für direkte Hilfe

Übach-Palenberg: Eine bunte Party für direkte Hilfe

So ist es Norbert Zehnpfund recht gewesen. Bereits die zweite Auflage der „White-Xmas-Night” am Freitag- und Samstagabend in der Stadthalle Übach war ausverkauft. „Am Liebsten”, sagt der Organisator, „wäre es mir, wenn wir dazu auch ganz ohne Plakate und Banner auskämen.”

Vielleicht wird das im nächsten Jahr Realität, denn die Begeisterung über die großartige caritative Veranstaltung schlug nicht nur bei den Schirmherren, den Bürgermeistern Wolfgang Jungnitsch (Übach-Palenberg) und Dr. Willi Linkens (Baesweiler) hohe Wellen.

Dafür wurde der Motor hinter den beiden ebenso erfolgreichen wie unterhaltenden und im Wortsinn geschmackvollen Abenden, Norbert Zehnpfund, sogar zum „Wettergott”. Denn zum Schluss ließ er es sogar auf der Bühne einmal schneien, selbst wenn draußen die Boten des Winters immer noch in Mengen vorhanden waren.

Schon bei der Premiere im vorigen Jahr hatte es Norbert Zehnpfund verstanden, mit einem tollen Programm zu begeistern. Auch jetzt wurde an zwei Abenden hintereinander ein erstklassiges Galadiner in perfektem Ambiente mit einer gigantischen Show vereint. Und das alles als „Charity-Event”.

Norbert Zehnpfund verfolgte damit an die Absicht, das Geld bedürftigen Kindern zukommen zu lassen. „Ich habe in meinem Leben sehr viel Positives erfahren”, blickte der 53-Jährige zurück, „früher war das betriebswirtschaftlicher Erfolg, heute ist es das Ehrenamt.”

Die Besucher, die mit ihrem Eintrittsgeld und ihrem Verzehr für die Zuwendung an die Aktion „Kinderlachen” sorgten, waren augenscheinlich begeistert. „Denn wer feiert, soll auch gut essen”, hatte Norbert Zehnpfund lachend vorgegeben.

In den Pausen des Dinners wurde ein abwechslungsreiches Programm serviert. Die Band „Allegro” bot mit einer Soundpalette von Blues über Soul bis Rock alles für die perfekte Party. Bauchredner Andreas Römer, das Künstlerduo Stenzel & Kivits sowie der schon im vorigen Jahr erfolgreiche Gospelchor „New Praise” wurden von einer perfekten Bühnentechnik unterstützt.

„Und damit alles passt und wir möglichst viel Geld sammeln, haben die Auftretenden auf ihre Gagenhöhe spürbar verzichtet”, erläuterte Norbert Zehnpfund. Fest steht, dass auf diese Weise in der „Aktion Kinderlachen” das Projekt „Unsere Kinder” in Übach-Palenberg und die „Baesweiler Stiftung für Kinder und Jugendliche” profitieren werden. Die Erlöse - im vorigen Jahr waren es rund 6500 Euro - werden geteilt und den Einrichtungen übermittelt.