1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Kommentar zum Butterbrot: „Ein Schokokuss-Brötchen bitte“

Kommentar zum Butterbrot : „Ein Schokokuss-Brötchen bitte“

Ich habe nicht schlecht gestaunt, als die Kinder ihre Brotdosen öffneten. Mein Pausensnack sah noch ganz anders aus. Jeden Morgen hat mir meine Mutter das Brot mit reichlich Butter bestrichen – schließlich hieß es bei uns nicht umsonst Butterbrot.

lAs aBlge gba es ,aiamSl nud andn duwre sda otrB in etrcudnhmeeg ütkSec niecnhgtets – nageu iew eib ieenmm a,Pap sda rwa xeterm wiic.gth zaDu agb se eeni ihcMeinhtsclt doer ennie nrdge.ieleKri sAl Getkärn chon eien .raSoepCi-nn rZu Aehuwlbgnsc deurtf es chau nerge ein ltuterNabol sen.i

edJre üdesegren ruseVhc eenmir Mtteu,r eendobssr biblete wra dibae tlVooklornrb mit cäksiesrhF dun kGreu, ndeleta im Mellmüeir udn wured mit minere gntleslBeu ma oKisk inE„ rksBh-kcutehoöncSso betti“ ovn rmi teridorp.et