Geilenkirchen-Teveren: Ein prominenter Namenszug mehr

Geilenkirchen-Teveren: Ein prominenter Namenszug mehr

Während ihres dreistündigen Besuches auf der Nato-Airbase in Geilenkirchen-Teveren trug sich die belgische Prinzessin Astrid auch in das Goldene Buch der Stadt Geilenkirchen ein.

Kurz nach der Ankunft auf dem Flugplatz ging es in die Afrika-Lounge, wo die Tochter von König Albert II. zum Füllfederhalter griff. Zunächst schrieb sie im Beisein von Brigadegeneral Burkhard Pototzky eine Widmung in das Gästebuch des Awacs-Verbandes.

Gleich daneben lag bereits das Goldene Buch der Stadt Geilenkirchen parat. Bürgermeister Andreas Borghorst trieb es ein zufriedenes Lächeln auf die Lippen, beinhaltet das Goldene Buch doch nun einen weiteren prominentes Schriftzug.

In den zurückliegende Jahrzehnten haben sich schon namhafte Prominente hier eingetragen. Darunter sind Minister, wie die ehemalige Ministerpräsidentin von Schleswig-Holstein, Heide Simonis, ebenso anzutreffen wie bekannte Persönlichkeiten aus dem Showbusiness oder dem Sport, so zum Beispiel der mehrfache Boxweltmeister Dariusz Michalczewski.

Zu den letzten Eintragungen gehören die von NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann beim Besuch des Franziskusheimes und von Regierungspräsident Hans-Peter Lindlar bei seinem Besuch im Rathaus von Geilenkirchen. Prinzessin Astrid krönte nun das Goldene Buch mit ihrer königlichen Widmung.