Übach-Palenberg: Ein Oktoberfest gleich an zwei Wochenenden

Übach-Palenberg: Ein Oktoberfest gleich an zwei Wochenenden

Nur zwei kurze, aber bestimmte Schläge mit dem Gummihammer haben gereicht, dann konnte Münchens Oberbürgermeister Christian Ude das erlösende „O´zapft is” an die Bevölkerung richten.

Während die Wies´n in der Bayern-Metropole bereits zum 176. Mal steigt, ist die Tradition in der ehemaligen Zechengemeinde noch viel jünger, aber nicht minder schön. Astrid und Albert Spiertz können stolz darauf sein, dass es auch in diesem Jahr wieder heißt: „O´zapft is in Übach-Palenberg”.

Auch dieses Mal schafft es das Wirtspaar, die Dimensionen der vorangegangenen Jahre nochmals zu sprengen. In Sachen Größe wird das Zelt beim Oktoberfest nochmals zulegen. Bereits die Erstauflage versammelte die gigantische Gaudi an drei Tagen über 4000 Besucher in Übach, die Neuauflage, damals auf dem Place-de-Rosny-sous-Bois in Palenberg, setzte mit 5000 Gästen noch einen drauf.

Mit nochmals vergrößertem Zelt wurden in den letzten Jahren immer wieder mehr Gäste gezählt. Das Wachstum in den beiden Stadtzentren ist damit am Ende der Fahnenstange angelangt. So wandert das Oktoberfestgelände in diesem Jahr auf den großen Parkplatz an der „Rockfabrik” in der Borsigstraße. Dort wird es aber nicht nur ein nochmals vergrößertes Festzelt geben.

Erstmals entschlossen sich Astrid und Albert Spiertz, an gleich zwei Wochenenden zur Gaudi zu laden. Am Freitag, 16. Oktober, sowie am Samstag, 17. Oktober, und am darauffolgenden Wochenende, Samstag, 24. Oktober, und Sonntag, 25. Oktober, darf im Zelt pure bayrische Lebensfreude regieren.

Natürlich gibt es zum Oktoberfestsonntag am 25. Oktober wieder den traditionellen Familientag bei freiem Eintritt. Besonders für die jungen Gäste wird dann viel geboten. Denn bei Kinderschminken, freien Softdrinks für die Kinder und Rundumbetreuung mit Spielen ist für Gaudi gesorgt. Die Veranstalter erwarten rund 8000 Gäste.