Ehrungen Beförderungen und ein Führungswechsel

Ehrungen, Beförderungen und ein Leitungswechsel : Löscheinheit Gillrath-Hatterath blickt auf ein arbeitsreiches Jahr

Einen guten Grund zu Feiern hatte die Löscheinheit Gillrath-Hatterath der Feuerwehr Geilenkirchen. Es gab einige Ehrungen und Beförderungen.

Zur Jahresdienstbesprechung der Löscheinheit Gillrath-Hatterath wurden kürzlich einige Kameraden nach bestandenen Lehrgängen befördert. So konnte die Stellvertretende Wehrleitung, Stadtbrandinspektor Frank Büßelberg und Stadtbrandinspektor Ralph Dechêne, Nils Schiffers zum Unterbrandmeister, Thomas Muhr zum Brandmeister sowie Simon Heinrichs und Axel Radzki zum Brandinspektor befördern. Zudem wurden Simon Heinrichs und Axel Radzki für 20-jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr mit der Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes ausgezeichnet.

Außerdem stand ein Wechsel in der Löscheinheitsführung an. Der bisherige Löscheinheitsführer, Brandinspektor Markus Kleinen, stellt sein Amt nach insgesamt elf Jahren zur Verfügung. Seine Nachfolge tritt Brandinspektor Axel Radzki an. Stadtbrandinspektor Frank Büßelberg dankte Markus Kleinen für die geleistete Arbeit und wünschte Axel Radzki viel Erfolg bei der Bewältigung der anstehenden Aufgaben.

Die Löscheinheit Gillrath-Hatterath kann auf ein arbeitsreiches Jahr 2018 mit insgesamt 164 Einsätzen zurückblicken.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung