Geilenkirchen-Teveren: Ehrennadel in Gold für Feuerwehrmänner

Geilenkirchen-Teveren: Ehrennadel in Gold für Feuerwehrmänner

Ein fester Bestandteil im Feuerwehrwesen der Löscheinheit Teveren ist der Kameraden- und Ehrenabend. Im Schulungsraum des Feuerwehrgerätehauses Teveren wurden zum Kameradschaftsabend zahlreiche Feuerwehrkameraden durch den Löschgruppenführer Heiner Dyong begrüßt.

Mächtig Applaus gab es für Georg „Schorsch“ Schmitz bei seinem ersten offiziellen Antrittsbesuch bei der Feuerwehr Teveren als Bürgermeister der Stadt Geilenkirchen.

Im Mittelpunkt des Abends standen vier Feuerwehrkameraden. Zunächst würdigte die Teveraner Wehr Peter Schever für 40 Jahre Zugehörigkeit. „Du bist unser guter Geist“, würdigte Heiner Dyong das Wirken von Peter Schever. Er ist immer da, wenn die Wehr ihn ruft, und zeigt vorbildliches ehrenamtliches Engagement. Weiterhin zeichnete Dyong die Kameraden Michael Meyer, Hans-Hubert Plum und Tim Grzanna mit dem Feuerwehrabzeichen „Gold mit grünen Grund“ für das Erreichen von Leistungsstufen aus.

„Ohne Eure Bereitschaft zum ehrenamtlichen Engagement wäre die Sicherheit in unserer Stadt nicht mehr so gewährleiste wie sie heute ist. Außerdem wäre unser Gemeinwesen um vieles ärmer“, dankte Stadtbrandinspektor Michael Meyer seinen Kameraden.

Stadtbrandinspektor Meyer kam nicht mit leeren Händen zu seiner Heimwehr für 20 Jahre treue Mitgliedschaft und aktiven Dienst standen Dirk Hillemacher und Markus Plum im Mittelpunkt. Meyer würdigte das ehrenamtliche Engagement, verlieh an beide die Ehrennadel in Gold der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Geilenkirchen.

Im Mittelpunkt stand Hans-Hubert Plum. Der Teveraner blickt auf 47 Jahre Feuerwehrwesen, wurde nun offiziell in die Ehrenabteilung überstellt. „Er hat die Feuerwehr nicht nur hier in unserer Löscheinheit, sondern bis zum Landefeuerwehrverband gelebt, gestaltet und geprägt“, begann Meyer seine Laudatio. „Sein Engagement und seine Leistungen würden Bücher füllen, dennoch möchte ich einige Punkte aufzählen: Gerätewart in unserer Löscheinheit, Ausbilder auf Stadtebene bei der Grundausbildung, federführend bei der Maschinistenausbildung, verantwortlicher Schirrmeister für die Beschaffung und Reparaturen des zweiten Zuges, Zugführer, Ausbilder auf Kreisebene, stellvertretender Kreisbrandmeister und Kreisverbandsvorsitzender, Leiter und Prüfer „Technische Hilfeleistung“, Verantwortlicher für die Stabsarbeit im Kreis Heinsberg und und und“, so Michael Meyer. Er überstellte seinen Freund in die Ehrenabteilung. „Du hast als Stadtbrandinspektor der Feuerwehr der Stadt Geilenkirchen und der Löscheinheit Teveren Deinen Stempel aufgedrückt und die Entwicklung mitgeprägt“, so Meyer weiter.

Im Anschluss gab es für die geehrten Feuerwehrleute viel Beifall von den Teveraner Kameraden.

(agsb)
Mehr von Aachener Zeitung