1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Gangelt-Birgden: Ehe-Muffel landet statt bei Frauen im Wahnsinn

Gangelt-Birgden : Ehe-Muffel landet statt bei Frauen im Wahnsinn

Auch im Januar kann es auf Mallorca schön sein - schön lustig.

Das wird spätestens bei der Premiere am 24. Januar das Ensemble der Dorfbühne Birgden unter Beweis stellen, wenn sich für „Zwischen Wahnsinn und Mallorca” in der Mehrzweckhalle der Vorhang hebt.

Sechs Monate Probe

Dann werden rund sechs Monate harter Probenarbeit hinter dem Team liegen, und zusammen mit dem Regisseur Werner Jansen werden sich alle fragen: „Kommt´s beim Publikum an?” Da sollten sie sich aber wohl keine Sorgen machen müssen, denn die Boulevard-Komödien der Birgdener haben stets ein dankbares und begeistertes Publikum gefunden. Dabei ist es diesmal eine Alltagsgeschichte, die auf die Bühne kommt.

Ein Mann, Gilbert, ist den Ehe-Alltag satt. Seiner Frau schenkt er eine Woche Beautyfarm - so was kann schließlich nie schaden - und er nutzt die Woche, um seinen Abgang nach Mallorca vorzubereiten. Dann sollen da so richtig die Puppen tanzen - natürlich nur die, die noch keine Beautyfarm nötig haben. Aber selbst dieses Gedankenspiel funktioniert nur in Gilberts Kopf planmäßig. Es geht in die Hose, was in die Hose gehen kann, und der „Ballermann” ist weit weg wie nie.

Eine leicht bekleidete Nachbarin, Freunde, wie man sie seinem größten Feind nicht wünscht, eine Anhalterin von „turbulenter Gestalt” und diverse Familienmitglieder spannen fortan den Bogen „Zwischen Wahnsinn und Mallorca”. Auf der Bühne toben sich Willi Dohmen, Mechtilde Scheufen, Uli Jansen, Sandra Nobis, Yvonne Jansen, Siegfried Hermanns, Achim Müller, Jürgen Franken und Walburga Kohnen aus.

Karten im Vorverkauf

Soufflieren werden Maria Sonnenschein und Daniela Krückel, und die Maske malen Yvonne und Werner Jansen.