Übach-Palenberg: Digitaler Blick auf die Laternen

Übach-Palenberg: Digitaler Blick auf die Laternen

Die WestEnergie und Verkehr GmbH, ein Unternehmen der NEW-Gruppe, startet ab Mittwoch ein Pilotprojekt zur Erfassung der Straßenbeleuchtung im Stadtgebiet.

„Mit Hilfe eines Geomappingsystems können wir eine präzise Vermessung und Erfassung aller Lichtpunkte vornehmen und diese auf einer digitalen Landkarte dreidimensional darstellen“, erläutert Karl-Heinz Robertz, Geschäftsführer der WestEnergie und Verkehr. Mit den erhobenen Daten ergänzt das Unternehmen sein digitales Geoinformationssystem, um eine lückenlose Dokumentation gewährleisten zu können. „Die Daten, die beispielsweise Auskunft über die Anzahl der Leuchten oder die unterschiedlichen Höhen der Lichtmaste und deren Standorte geben, dienen ausschließlich internen Zwecken“, so Karl-Heinz Robertz.

Die WestEnergie hat die Firma Geotechnik GmbH aus Kempen mit der Realisierung des Pilotprojektes beauftragt. Je nach Wetterlage wird die Erfassung ein bis drei Tage dauern. Das Unternehmen setzt ein Fahrzeug mit einem niederländischen Kennzeichen ein, dessen Technik eine Vermessung größerer Gebiete erlaubt, ohne dass der fließende Verkehr dabei beeinträchtigt wird, beschreibt WestEnergie.

Bisher erfassen Mitarbeiter des Unternehmens die erforderlichen Daten, in dem sie beispielsweise Art und Höhe der Leuchtanlage sowie deren Standort auf einer Umgebungskarte vermerken und diese Daten einzeln in das Geoinformationssystem des Unternehmens einpflegen. Geschäftsführer Robertz: „Wenn wir nach Auswertung des Pilotprojektes zum Ergebnis kommen, dass die Datenerfassung unseres Straßenbeleuchtungsnetzes mittels Geomapping sinnvoll ist, werden wir das System auch in anderen Kommunen des Versorgungsgebietes einsetzen.“

Mehr von Aachener Zeitung