Übach-Palenberg - Die Tochter feiert: 25 Jahre NEAC Kompressoren

Die Tochter feiert: 25 Jahre NEAC Kompressoren

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
5662083.jpg
25 Jahre Kompressorensparte NEAC: Alexander und Stefanie Peters, Geschäftsführende Gesellschafter. Foto: Neuman & Esser

Übach-Palenberg. Sie heißt kurz NEAC und ist seit 25 Jahren fester Bestandteil des weltweit von Übach-Palenberg aus tätigen Maschinenbau-Unternehmens Neuman & Esser. Gemeint ist die 1988 ausgegliederte Kompressorensparte als erstes Tochterunternehmen des vor 183 Jahren in Aachen gegründeten Familienbetriebes, die am Dienstag ihr 25-jähriges Bestehen feierte.

Alexander Peters und seine Schwester Stefanie als Geschäftsführende Gesellschafter begrüßten dazu an der seit vielen Jahrzehnten als Stammsitz dienenden Adresse an der Werkstraße zahlreiche Gäste aus der gesamten Fachwelt in Sachen Kompressoren.

„Mit der NEAC wurde der Dezentralisierungsprozess der NEA-Gruppe eingeleitet. Ihrer Gründung folgte die von 16 weiteren operativen Unternehmen für Vertrieb und Anlagentechnik, sowie Service an zehn Standorten dieser Welt“, fasste Moderatorin Martina Frenz von der Abteilung Unternehmenskommunikation gleich zu Beginn die Entwicklung dieser Firmensparte zusammen.

Unter den Gästen war unter anderem Klaus Peters, der bis 2006 den Betrieb als Geschäftsführender Gesellschafter leitete. Er wagte einen kleinen Blick zurück in die Zeit vor der Ausgliederung der Tochterfirma und war sicher, mit der Entscheidung, in Deutschland zu investieren, den richtigen Schritt gemacht zu haben. „Der Neubau in Übach-Palenberg und die Möglichkeit, zu wachsen, waren unter anderem ein Wegbereiter für die Entwicklung von Neuman & Esser vom Einzelunternehmen zum Global Player“, stellte Peters fest.

Und das ist nicht untertrieben, bietet die NEAC doch inzwischen unter anderem ein Trainingscenter für Kunden und zwei weitere Tochterfirmen in Italien und Brasilien.

Die dritte Tochter in Thailand steht kurz vor dem Startschuss. „Dazu bedarf es einer Taktik, täglich den Markt zu beobachten, strukturelle Veränderungen wahrzunehmen und kreative, erfolgversprechende Ideen zu entwickeln“, schloss auch NEAC-Geschäftsführer Bernd Wagner. Und Klaus Peters ergänzte, dass Ausdauer und Hartnäckigkeit als weitere Säulen im Geschäft dienen. „Wer nur darauf aus ist, im Service-Geschäft einen schnellen Euro zu machen, verschwindet genauso schnell, wie er gekommen ist“, unterstrich er.

Mit einem Blick hinter die Kulissen und einer eigens in der Werkshalle an der Werkstraße installierten Ausstellung, endete die Jubiläumsfeier.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert