1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Die Stadt Wegberg sammelt Vorschläge für ihren Heimatpreis

Bis Ende August : Vorschläge für den Heimatpreis einreichen

Engagement und nachahmenswerte Projekte werden gewürdigt. Bürger können Vorschläge machen. Jury aus Fraktionen und Verwaltung.

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert Preisgelder für Heimatpreise, die durch die Gemeinden, Städte oder Kreise verliehen werden, die dann hiermit Engagement und nachahmenswerte Praxisbeispiele im Bereich Heimat würdigen. Die Stadt Wegberg hat auch für das Jahr 2020 eine Zuwendung des Landes in Höhe von 5000 Euro für den Wettbewerb erhalten. Der Heimatpreis wird in drei Kategorien verliehen: 1. Preis 2500 Euro, 2. Preis 1500 Euro, 3. Preis 1000 Euro.

Der Heimatpreis der Stadt Wegberg soll dazu beitragen und dazu ermutigen, sich in den Kontext von Strukturen im Zusammenhang mit Heimat, die unmittelbar erfahrbar und gestaltbar sind, einzubringen, diese begreifbar zu machen und weiter zu entwickeln. Die Kriterien hierzu sind auf der Internetseite der Stadt Wegberg www.wegberg.de unter der Rubrik „Leben in Wegberg“, dort unter „Heimatförderung“ abrufbar. Die Entscheidung über die Verleihung trifft die Heimatpreis-Jury, die sich aus je einem durch die im Rat vertretenen Fraktionen zu bestimmenden Mitglied sowie den Mitgliedern des Verwaltungsvorstandes zusammensetzt. Vorschläge können bis zum 31. August von jedem Einwohner aus Wegberg eingereicht werden.