Geilenkirchen: Die „Frauenpower“ im Rat erhöht

Geilenkirchen: Die „Frauenpower“ im Rat erhöht

„Die CDU hat ihre Frauenpower im Rat auf vier Stadtverordnete erhöhen können“, sagte die Vorsitzende der Frauen Union (FU) Geilenkirchen, Kirsten vom Scheidt, bei der Mitgliederversammlung in der Nikolaus-Becker-Stube. Das nahmen die versammelten Frauen erfreut zur Kenntnis.

In ihrem Bericht blickte die Vorsitzende auf die Aktivitäten in der vergangenen Wahlperiode zurück und ging dabei auf einzelne Veranstaltungen ein. CDU-Stadtverbandsvorsitzender Manfred Schuhmacher berichtete aus seiner Arbeit vor Ort, und Kreistagsabgeordneter Friedhelm Thelen erzählte den Frauen einiges über seine Tätigkeit auf Kreisebene.

Geilenkirchens JU-Vorsitzender Lars Speuser verwies auf die den Flüchtlingen in Süggerath gewährte Unterstützung. Ehrenvorsitzende Klaragret Stenner-Merzbach fungierte bei den anstehenden Vorstandsneuwahlen als Wahlleiterin.

Mit großer Mehrheit wurde Kirsten vom Scheidt von der Mitgliederversammlung für weitere zwei Jahre zur Vorsitzenden der Frauen Union Geilenkirchen gewählt. Die Rechtsanwältin tritt damit ihre dritte Legislaturperiode in dem zwei Dutzend aktive Mitglieder starken Stadtverband an.

Die weiteren Ergebnisse der Vorstandswahlen: stellvertretende Vorsitzende Rita Janes und Margret Pauli; Geschäftsführerin Marlis Tings; stellvertretende Geschäftsführerin Marianna Max; Pressesprecherin Barbara Conrads; stellvertretende Pressesprecherin Martha Plum.

Beisitzerinnen: Maria Bertrams, Resi Hensen, Annemie Keulen, Jennifer Diederichs, Elisabeth Kohnen, Berti Kuck, Maria Lanninger, Marianna Max, Karin Motzkus, Margret Nieren, Marianne Piepers, Josefine Rütten und Klaragret Stenner-Merzbach.

Mit Aussprachen und Diskussionen klang die Mitgliederversammlung harmonisch aus.

(g.s.)
Mehr von Aachener Zeitung