1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Geilenkirchen: Die Europa-Union freut sich auf Polen

Geilenkirchen : Die Europa-Union freut sich auf Polen

Einstimmig wiedergewählt wurde der Vorstand des Stadtverbandes Geilenkirchen der Europa-Union Deutschland bei der Jahreshauptversammlung.

Die Frauen und Männer des mitgliederstärksten Verbandes der EU-Union in Nordrhein-Westfalen sprachen dem Vorsitzenden Prof. Dr. Gerd Wassenberg auch in Abwesenheit (wegen Krankheit) ihr Vertrauen aus.

Generalkonsulin

Dem geschäftsführenden Vorstand gehören für weitere drei Jahre an: stellvertretender Vorsitzender Hans-Josef Bröhl, 2. stellvertretende Vorsitzende Wilma Thelen, Geschäftsführer Dagobert Mentjes und Schatzmeister Joseph Herden.

Zu Kassenprüfern wurden Andreas Kroschewski und Bruno Zdriliuik gewählt. In Vertretung für den erkrankten Vorsitzenden Wassenberg hatte Hans-Josef Bröhl im „Hotel Jabusch” die Ereignisse des Jahres Revue passieren lassen. Bröhl hob neben den Teilnahmen an Landesversammlungen und -sitzungen besonders die erfolgreichen Veranstaltungen im Rahmen der Österreich-Präsentation hervor.

Zehn weitere Events, bestehend aus Vorträgen, Wanderung, Radtour und Besichtigungen, hätten ebenfalls die Aufmerksamkeit der Mitglieder in Anspruch genommen. Der 2. Vorsitzende berichtete, dass dem Stadtverband Geilenkirchen derzeit 274 Mitglieder - das sind 35 mehr als noch ein Jahr zuvor - angehören.

Bei der Vorausschau auf die Länderpräsentation 2005 nannte Kulturamtsleiterin Ingrid Oeben einige Eckpunkte, wenngleich sich die Planung noch in der Vorbereitungsphase befindet. Im kommenden Jahr steht Polen im Mittelpunkt, was sich für die Stadt durchaus als Glücksfall erweisen könnte, denn: „Ab dem 1. Mai 2005 wird in Berlin das polnische und parallel dazu in Warschau das deutsche Jahr gefeiert”, erklärte Ingrid Oeben.

Diese Gelegenheit wollen die Stadt Geilenkirchen und die Europa-Union nutzen und so sind einige Highlights im Rahmen der Polen-Präsentation zu erwarten. In der vergangenen Woche haben bereits Gespräche mit der Generalkonsulin in Köln stattgefunden, die sich spontan bereit erklärte hat, die Schirmherrschaft zu übernehmen.

Im Juni 2005 wird die Präsentation im Haus Basten eröffnet, im Laufe des Jahres wird das Land durch Vorträge, Musik, Ausstellungen und Foren vorgestellt. Der Vorschlag von Hans-Josef Bröhl, die Mitgliedsbeiträge in 2005 nicht zu erhöhen, wurde von der Versammlung erfreut zur Kenntnis genommen.

Eine Ehrung wurde Gründungsmitglied Willi Welfens zuteil: Der Stadtverband der Europa-Union würdigte den Geilenkirchener, der viele Jahre im Vorstand mitwirkte, an diesem Abend mit der Ehrenmitgliedschaft.

Das kam für Willi Welfens sichtbar überraschend. Die Ehrenurkunde wird ihn immer an seine Verdienste für die Europa-Union erinnern.