Geilenkirchen: Debbie Schippers singt beim West-Musiksommer im Wurmauenpark

Geilenkirchen: Debbie Schippers singt beim West-Musiksommer im Wurmauenpark

Mit der RWE-Powerband und der Coverband „Night in Paris“ startete die NEW-West 2011 erstmals in Geilenkirchen in den West-Musiksommer. Das Musikereignis löste das ein Jahrzehnt lang veranstaltete Radrennen mit Fahrt durch den Kreis Heinsberg und Rundkurs in Geilenkirchen ab.

Anstatt der sportlichen Betätigung gewinnt seitdem der musikalische Aspekt an Bedeutung. Die bekannte Coverband „Lagerfeuer“ fand im vergangenen Jahr ein begeistertes Publikum, rund eintausend Zuhörer machten den West-Musiksommer zu einem großen Ereignis. Das soll im Sommer 2014 nicht anders werden — im Gegenteil. Mit Debbie Schippers aus Geilenkirchen erwartet die Besucher ein „Knaller“, denn die junge Powerfrau ist nach ihrem finalen „Voice of Germany“-Erfolg in aller Munde.

Der Künstlerin angemessen

Bürgermeister Thomas Fiedler und Patrick Beckers von der NEW-West stellten jetzt das Programm für die Veranstaltung vor. „Der große Sitzungssaal für die Pressekonferenz ist der Größe der Künstlerin angemessen“, schmeichelte Fiedler der 17-jährigen Sängerin, die bei der Programmvorstellung anwesend war.

Der Bürgermeister wies sofort auf eine Besonderheit für das diesjährige Ereignis hin: Der West-Musiksommer findet erstmals nicht auf dem Marktplatz, sondern im Wurmauenpark statt! Sogleich ging er auf das zweitägige Programm ein. „Wir freuen uns, am Samstag, 16. August, mit Debbie Schippers unsere bundesweit bekannteste Bürgerin präsentieren zu können“, sagte Fiedler. Die ganze Stadt hätte bei ihren Fernsehauftritten mitgefiebert.

Ebenfalls am Samstag wird die Coverband „De Coronas“ für beste Stimmung sorgen. „Die sieben Musiker sind einfach verrückt“, wusste Martin Greven von 100,5 „Das Hitradio“. Die Band hätte 1500 Songs in ihrem breit gefächerten Repertoire und würde auf Zuruf fast jeden Musikwunsch des Publikums erfüllen können. Die Coronas werden auch Debbie Schippers musikalisch begleiten.

Kultur fördern

Der Partyabend beginnt am 16. August um 20 Uhr und wird die hoffentlich zahlreichen Besucher drei bis vier Stunden unterhalten. Die Bühne wird unter dem Sonnensegel auf dem Forum platziert. Rundherum werden im Park Stehtische und Zeltgarnituren aufgebaut, wobei die Stehplätze überwiegen. NEW-Sprecher Patrick Beckers lobte die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Geilenkirchen. „Wir fördern gerne die Kultur, das gehört zu unserem Konzept“, so Beckers, der gleich auf den zweiten Tag hinwies. Der Sonntag, 17. August steht ab 15 Uhr ganz im Zeichen der Familie mit Kinderanimation und Schminken. Dabei werden die Rodebachtaler Musikanten für stimmungsvolle Unterhaltung sorgen. „Die haben den bömischen Sound drauf und machen herzliche Musik“, weiß Bürgermeister Thomas Fiedler.

Die Anita-Lichtenstein-Gesamtschule wird eine Cafeteria betreiben, wobei der Erlös der finanziellen Unterstützung der Ausschwitz-Fahrten der Neuntklässler dient. Ein Gastronomieunternehmen wird zwei Schankwagen sowie einen Imbiss im Umfeld platzieren. Nun hoffen die Veranstalter auf einen regen Besuch an beiden Tagen, zumal die Veranstaltung kostenfrei angeboten wird. „Geilenkirchen hat einen tollen Park mit Fernsehgartenatmosphäre“, wirbt Patrick Beckers abschließend.

Mehr von Aachener Zeitung