1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Geilenkirchen: CSB verleiht auch dieses Jahr den „David-Kopf”-Preis

Geilenkirchen : CSB verleiht auch dieses Jahr den „David-Kopf”-Preis

Zur Stärkung des Standorts Deutschlands will die Bundesregierung Kooperationen zwischen Unternehmen und Hochschulen stärker fördern. Forschungsministerin Annette Schavan betonte kürzlich im Bundestag, Wissenschaft und Wirtschaft seien „natürliche Partner” einer erfolgreichen Forschungs- und Technologiepolitik.

Innovation möglich

Durch Kooperationen seien Innovationen in den Bereichen Forschung und Entwicklung möglich, diese wiederum seien der Schlüssel für Wachstum und Beschäftigung. CSB-System, IT-Lösungsanbieter mit Spezialisierung auf die Prozessindustrie, setzt sich seit Jahren für die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Hochschulen ein und hat mit Partnerschaften wegweisende Projekte auf den Weg gebracht. Mit dem CSB-Hochschultag, der jährlich zweimal stattfindet und von zahlreichen Studierenden regionaler Hochschulen besucht wird, leistet CSB-System einen wichtigen Beitrag zum Erfahrungsaustausch zwischen Hochschulen und Unternehmen.

Dieser Wissenstransfer ermöglicht es den Studierenden, ihre theoretischen Kenntnisse durch Praxiswissen zu ergänzen. Ferner stellt CSB-System über ASP seine Branchensoftware für Lehrveranstaltungen zur Verfügung. An vorkonfigurierten Systemen wird so das theoretische Wissen auf ein virtuelles Unternehmen übertragen.

Auch Seminare

Zudem wurde das „CSB-Academy-Forum” gegründet, mit dem CSB-System und Vertreter der Wissenschaft für eine produktivere Zusammenarbeit zwischen den Hochschulen und der Wirtschaft sorgen. Mehrmals pro Jahr werden dort Lehrveranstaltungen und Seminare durchgeführt. Der „David-Kopf”-Preis ist ein Hochschulpreis zur Förderung junger Akademiker für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Start ins Berufsleben

Die Ausschreibung des Hochschulpreises „David-Kopf” für die deutschsprachigen Länder verdeutlicht das Engagement von CSB-System in Bezug auf die Förderung junger Akademiker. Der Preis wurde 2006 zum ersten Mal verliehen und prämiert diejenige Diplomarbeit, die Theorie und Praxis unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten am besten miteinander verknüpft. Datiert ist der „David-Kopf” mit 10.000 Euro: Dieser Betrag wird auch in diesem Jahr dem Gewinner den Start ins Berufsleben erleichtern.