Geilenkirchen: Charity-Turnier: Der eigentliche Gewinner ist die Jugend

Geilenkirchen: Charity-Turnier: Der eigentliche Gewinner ist die Jugend

Zum sechsten Mal hat der Förderverein des TC Rot—Weiß Geilenkirchen ein Charity-Turnier für einen guten Zweck veranstaltet. In diesem Jahr geht der Erlös an die Jugend von Geilenkirchens französischer Partnerstadt Quimperlé, die durch ein Hochwasser in den sportlichen Aktivitäten eingeschränkt wird.

Den Mitgliedern des Tennisvereins Rot-Weiß Geilenkirchen ist sehr daran gelegen, für Kinder und Jugendliche einen Beitrag zu leisten. In vielen Regionen dieser Welt werden Gelder dringend benötigt, dennoch will der Verein die Nöte im engeren Umfeld nicht aus den Augen verlieren.

20 Firmen aus der Region hatten zum diesjährigen Charity-Turnier eine Doppel-Mannschaft gemeldet, die in zwei Spielrunden den Sieger ermittelte.

Begonnen hatte der Turniertag mit einem Frühstück im Clubhaus von Rot-Weiß Geilenkirchen. Bei gutem Wetter und prächtiger Stimmung waren es spannende und faire Spiele. Mit guten persönlichen Gesprächen endete schließlich das 6. Chartiy-Turnier mit der Siegerehrung und einer kräftigen Mittagssuppe.

Wahre Sieger

Sieger des 6. Chartiy-Turniers in diesem Jahr wurden: 1. CSB-System AG Geilenkirchen, 2. NEW und 3. Sozietät Depenau.

Der wahre Sieger an diesem Sonntag war allerdings die Jugend der Partnerstadt Quimperlé in Frankreich, die sich über einen Betrag in Höhe von 2222 Euro freuen kann.

Der Vorsitzende des TC Rot-Weiß Geilenkirchen, Egbert Symens, und der Vorsitzende des Fördervereins, Karl-Heinz Stamm, bedankten sich bei allen Beteiligten und freuen sich, wenn im nächsten Jahr wieder für einen guten Zweck aufgeschlagen wird.

Mehr von Aachener Zeitung