Geilenkirchen: CDU-Frauen sammeln Kleider für den guten Zweck

Geilenkirchen: CDU-Frauen sammeln Kleider für den guten Zweck

Das Team der Kleiderstube der CDU-Frauen Geilenkirchen freute sich, in diesem Jahr 48 Kitas, Schulen und Vereine aus dem Stadtgebiet Geilenkirchen mit einer vorweihnachtlichen Spende über 250 Euro für ihre gemeinnützige Arbeit bedenken zu können. Macht alles in allem überaus beachtliche 12.000 Euro.

In der Kleiderstube, die im Keller der Grundschule an der Brucknerstraße untergebracht ist, hatten sich die Vereinsvertreter versammelt, um die Spendengelder entgegenzunehmen. Das Team der Kleiderstube mit Angela Dohmen, Rita Janes, Gertrud Kohnen, Marianna Max, Marianne Ohlenforst, Thea Peetz, Lieselotte Plum, Marlis Tings und Aggie Welfens hatte auch in diesem Jahr wieder keine Mühen gescheut und Kleiderspenden für kleines Geld an Bedürftige vermittelt.

Marlis Tings überreichte den Vereinsvertretern die Spendengelder aus dem Erlös der Kleiderstube. Marlis Tings sagte in ihrer Begrüßungsrede: „Uns ist es auch nach fast 25 Jahren immer noch ein großes Anliegen, für die Kinder und Jugendlichen unserer Stadt tätig zu sein.“

Das Team sei den Bürgern unendlich dankbar, die das Kleiderstuben-Team mit ihren Sachspenden unterstützten. Tings: „Uns ist es wichtig, nicht nur zu verschenken, sondern Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Wie sagt schon der Volksmund: Was nichts kostet, ist nichts wert.“ Jeder Bürger, der in unserem Land lebe, so Marlis Tings, erhalte so viele Mittel, dass er für die Gegenstände, die er benötigt, auch ein paar Euro geben könne, um sie zu besitzen.

„Für uns ist es ein Anliegen, die Menschen bei ihrer Ehre abzuholen“, erläuterte Tings. Marlis Tings wünschte allen etwas Muße in der Adventszeit, ein paar Minuten des Innehaltens und des Erinnerns an den Sinn des Weihnachtsfestes: „Jesus ist geboren, der Retter der Welt.“

Bis zum 30. Januar 2018 bleibt die Kleiderstube geschlossen. Am 31. Januar nimmt das Team der Kleiderstube seine Arbeit wieder auf.

(defi)