Gangelt: Buntes Familienprogramm: Förderverein begrüßt Tanzgruppen und Tollitäten

Gangelt: Buntes Familienprogramm: Förderverein begrüßt Tanzgruppen und Tollitäten

Viele Gäste folgten der Einladung des Fördervereins für geistig-körperlich Behinderte im Selfkant zu einem karnevalistischen Familiennachmittag. Die bunt geschmückte Aula der Gesamtschule Gangelt-Selfkant war mit fantasievoll kostümierten Karnevalisten bis auf den letzten Platz gefüllt.

Sitzungspräsident Arno Vraetz führte durch ein abwechslungsreiches Programm, das die DHF-Band aus Höngen mit ihrer Stimmungsmusik begleitete. Die Witsemänn aus Tüddern waren mit Prinz Paul II. (Lotzwick) und Prinzessin Corien erschienen. Die Showtanzgruppe „Silberstern“ der Lebenshilfe Heinsberg eröffnete das Programm und tanzte als Hippies zu Discorhythmen.

Das Publikum war begeistert und forderte eine Zugabe. Für den gelungenen Auftritt wurde den Tänzern sowie allen folgenden Akteuren der diesjährige Hausorden des Fördervereins überreicht, den Vorstandsmitglied Marlies Schön in liebevoller Handarbeit angefertigt hatte. Vom Tanzsportverein Rot-Weiß Tüddern folgten finstere Vampire und flotte Formel-1 Girls, die mit rasanten Tänzen die Stimmung weiter anheizten. Die Kluser Pappmule aus Haaren hatten Prinz Willi II. (Schellartz) und Prinzessin Gerda und ihre Präsidentengarde mitgebracht.

Die Garde überzeugte mit einer gelungenen Choreographie und ihren akrobatischen Hebefiguren. Weiter ging es mit den Haarener „Dance Teens“, die in rasantem Tempo über die Bühne wirbelten und mit tosendem Applaus verabschiedet wurden. Zum Abschluss überraschte die Kinderprinzessin Tessa I. (Wynands) die Gäste noch mit einem süßen Geschenk.

Mehr von Aachener Zeitung