Waldfeucht-Braunsrath: Braunsraths junge Schützengarde ist weiter auf dem Vormarsch

Waldfeucht-Braunsrath: Braunsraths junge Schützengarde ist weiter auf dem Vormarsch

Die Sommerkirmes der Vereinigten Schützenbruderschaften St. Aloysius und St. Clemens Braunsrath stand in diesem Jahr unter einem jugendlichen Stern. Eingebunden in die Kirmesfeierlichkeiten war der Bezirksjungschützentag im Bezirksverband Heinsberg. Und natürlich standen traditionell Prinzen- und Königsvogelschuss im Schatten der Festhalle an.

Nicht nur das Herz des Braunsrather Präsidenten Arnold Schmitz lachte. Denn die Jugend gibt derzeit deutlich den Ton an. Beim Königsschießen lieferten sich die einstigen Jungschützen einen packenden Kampf um die Krone. „Das hat richtig Spaß gemacht“, freute sich Arnold Schmitz.

Und am Ende freute sich noch mehr Matthias Busch, der anschließend nicht nur von seinen Freunden als neuer Schützenkönig gefeiert wurde. Im Prinzenschießen zuvor zeigte sich Dominik Coenen treffsicher. Gino Tellers wurde neuer Schülerprinz.

Zahlreiche Braunsrather und weitere Kirmesgäste verfolgten das bunte Kirmestreiben. Diese Sommerkirmes wird als Open-Air-Kirmes gefeiert, und die Schützen haben bei miserablem Kirmeswetter die Festhalle als Ausweichquartier. Deshalb brauchen sich die Veranstalter im Vorfeld nicht um eine gelungene Veranstaltung sorgen. Diesmal passte alles, denn das Wetter spielte voll und ganz mit. So wurde die Open-Air-Party zum reinen Kirmesvergnügen, Jung und Alt kamen auf ihre Kosten. Music´n Light sorgte für beste Stimmung.

Feierlich geschmückt

Die Braunsrather Kirmes lebt auch davon, dass die Prinzen mit ins Kirmesleben voll einbezogen werden. So wurde das Prinzenhaus in Selsten feierlich geschmückt, von Laffeld aus kommend schienen die Besucher in ein Meer von Wimpelschmuck zu fahren.

Prinz Jochen Lowis erlebte wie auch Schülerprinz Marco Nolten unvergessliche Kirmestage. Diese hatte natürlich auch das strahlende Königspaar Tim und Sabrina van de Port. Nicht nur bei der Parade auf der Clemensstraße in Höhe der alten Schule lachten die Majestäten.

Der letzte Kirmestag bot am frühen Abend den Festzug mit abschließender Parade, danach den Königsball unter den Klängen der „Sunshine Band“ — diesmal in der Festhalle.

Der Schützenpräsident dankte nach der Parade in der Festhalle dem Musikcorps, Trommler- und Pfeifercorps und den Schützen für ihre große Teilnahme und die Aktivitäten während der Kirmestage. Schmitz erwähnte voller Stolz den prächtigen Festzug, lobte die große Besucherresonanz und dankte auch der Bevölkerung dafür, dass die Sommerkirmes in Braunsrath sowie den Ortschaften Schöndorf, Löcken, Hontem und Selsten weiterlebt und die Orte hinter ihren Vereinen stehen.

(agsb)