Übach-Palenberg: Blitzeinschlag löst Dachstuhlbrand aus, Haus unbewohnbar

Übach-Palenberg: Blitzeinschlag löst Dachstuhlbrand aus, Haus unbewohnbar

Am Donnerstagmorgen hat es in Übach-Palenberg einen Blitzeinschlag gegeben, der Dachstuhl des betroffenen Hauses fing dadurch Feuer. Die Bewohnerin konnte sich unverletzt ins Freie retten, der Gebäudeteil ist jedoch unbewohnbar.

Der Blitz schlug um 10.32 Uhr in das Haus an der Heinsberger Straße im Stadtteil Frelenberg ein. Wie die Feuerwehr mitteilte, waren die Löscheinheiten Frelenberg, Scherpenseel und Übach-Palenberg mit 44 Kräften im Einsatz.

Ein Blitzeinschlag löste in Übach-Palenberg einen Dachstuhlbrand aus. Foto: Ralf Roeger

„Beim Eintreffen drang bereits dichter Rauch aus dem Dachstuhl“, berichtet Einsatzleiter Stefan Peters. Zwei Gruppen seien dann unter Atemschutz in das Haus vorgedrungen, außerdem kam eine Drehleiter zum Einsatz. Der Brand konnte erst nach mehr als drei Stunden gelöscht werden, gegen 13.45 Uhr konnten die meisten Feuerwehrleute wieder abrücken. Eine Brandwache blieb vor Ort, um ein erneutes Ausbrechen des Feuers zu vermeiden.

Die Bewohnerin des Hauses blieb unverletzt und hatte sich bereits vor Eintreffen der Feuerwehr in Sicherheit bringen können. „Der Gebäudeteil, in dem der Blitz eingeschlagen ist, gilt aber als unbewohnbar“, so Peters. Zur Schadenshöhe konnte er keine Angaben machen, es wurden Dachdecker und Gutachter hinzugezogen.

Bei der Brandbekämpfung wurde ein Feuerwehrmann leicht verletzt, er zog sich eine Prellung an der Hand zu.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung