1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Rettungsassistenten zeigen ihren Beruf: Blick in den Praxisalltag

Rettungsassistenten zeigen ihren Beruf : Blick in den Praxisalltag

Spannender als reines Schulbuchwissen: Rettungsassistenten geben jungem Fachkräfte-Nachwuchs Einblick in ihr Arbeitsfeld. 

Hören Autofahrer Blaulicht und Martinshorn, gilt es, eine Rettungsgasse zu bilden und den Helfern Platz zu machen. Dass dies leider nicht immer der Fall und der Berufsalltag nicht immer leicht ist, davon berichteten die Rettungsassistenten Jessica Schindler und Franz Willi Felbert gemeinsam mit Katharina Blaankaert, Auszubildende zur Notfallsanitäterin,vor 56 angehenden Medizinischen Fachangestellten, die sich im ersten Ausbildungsjahr am Berufskolleg Wirtschaft in Geilenkirchen befinden. Dieser besondere Unterrichtstag verbindet regelmäßig Praxisalltag und Schulbuchwissen miteinander. In diesem Jahr hatte sich die Rettungsassistentin Jessica Schindler etwas Besonderes ausgedacht – ihr Einsatzmobil war mit dabei. Doch zuerst berichteten sie und ihr Kollege Franz Willi Felber eindrucksvoll aus ihrem Berufsleben. Den Azubis konnten sie so einen umfassenden Einblick in das Berufsfeld vermitteln. Aus erster Hand erfuhren die Auszubildenden, was im Hintergrund passiert, wenn über die Notrufnummer 112 ein Notfall gemeldet wird.

Highlight war die Besichtigung eines Rettungstransportwagens auf dem Schulhof. Die drei Rettungsdienstler von der Wache Erkelenz erklärten die medizinische und technische Ausrüstung und beantworteten unzählige Fragen.