Birgden: Berder Flobbe starten in die Session

Berder Flobbe : Prinzenpaar geht mit Erfahrung in die zweite Session

Ihren Sessionsstart feierte die KG Berder Flobbe mit ihrem amtierenden Prinzenpaar, Prinz David I. und Prinzessin Tanja (Driessen), im Foyer der Grundschule Birgden. Das Prinzenpaar brachte schon Erfahrungen im Feiern aus der vergangenen Session mit in die gerade begonnene, amtieren sie doch wie in Birgden üblich über zwei Jahre.

Beim bunten Programm des Sessionsstarts standen die eigenen Kräfte im Mittelpunkt. Dem Brauchtum Karneval widmen sich in Birgden auch vermehrt junge Menschen. Hoppeditz Anika Hagen gehört zu diesen, sie fungiert auch als Vereinsvorsitzende.

Die Prinzengarde zeigte an diesem Abend ihren neuen Gardetanz, den sie mit ihren Trainerinnen Eva Hagen und Sina Beumers, die selber noch in der Prinzengarde mittanzt, einstudiert hatten. Erstmalig trat auch das neue Solomariechen Eva Hagen auf.

Dass sich die Berder Flobbe um ihren tänzerischen Nachwuchs keine Sorgen machen müssen, zeigte sich auch daran, dass zum Sessionsstart die neue Funkelgarde erstmalig ihr Können zeigte. In der kleinen Prinzengarde bildet die KG bereits den eigenen Nachwuchs aus.

Die vier Tanzmariechen Sina und Elisa Beumers sowie Martha Görtz und Isabell Mohn geben derzeit ihr in zehn Jahren erworbenes Können an die jungen Tänzer in der KG weiter.

Über Nachwuchs muss sich auch das von Anika Putzker und Joel Imkamp trainierte Männerballet nicht beschweren. Im letzten Jahr noch mit elf Tänzern auf der Bühne, sind die „Berder Lange Lömmel“ in dieser Session bereits mit 16 Mann als irische Kobolde unterwegs.

Am Samstag, 5. Januar 2019, ab 14.11 Uhr geht es weiter mit dem karnevalistischen Treiben in Birgden. Dann wird in der Mehrzweckhalle erstmalig der „Flobbeschoppen“ mit einem tollen Programm und vielen Gästen gefeiert. Dann wird auch die von Yvonne Pasch spielerisch trainierte Mini-Garde ihren großen Auftritt erleben.

(defi)