Geilenkirchen: Big Band auf musikalischer Geburtstagsreise

Geilenkirchen: Big Band auf musikalischer Geburtstagsreise

Damals wie heute prägt ein Gesicht die Auftritte der riesigen Big Band des Bischöflichen Gymnasiums St. Ursula zu Geilenkirchen ganz besonders. Und zwar das von Lehrer und Leiter Leo Jansen, der die Gruppe zu dem formte, was sie heute ausmacht.

Da seit der Gründung nun auch schon 20 Jahre ins Land gegangen sind, wurde aus dem Sommerkonzert gleichzeitig ein Geburtstagskonzert. Weil erfahrungsgemäß in der schmucken Aula der Schule zu wenig Platz für Musiker und Gäste ist, wurde dazu eigens die Turnhalle in einen großen Konzertsaal umgebaut.

Gleichzeitig feierte auch die neue Technik, die dank des Fördervereins nun für bestes Licht und guten Ton sorgt, ihre reibungslose Premiere.

Ein trotz tropischer Temperaturen prall gefüllter Zuhörerraum machte Lust auf mehr. Doch nach den kurzen einführenden Worten von Schulleiter Matthias Küsters gab es erstmal ein ganz besonderes Bonbon. Obwohl sie derzeit mit ihrer Fassung der berühmten „Carmina Burana” befasst sind, fanden der Vokalpraktische Kurs mit den Gesangsolisten Zeit für ihr spezielles Geburtstagsständchen.

Gemeinsam mit dem Gospelchor und unter der Leitung von Brigitte Reymer eröffneten sie mit ihrer tollen Version des Disco-Klassikers „Night Fever” den musikalischen Reigen. Eine tiefe Verbeugung vor den musikalisch oft zu Unrecht so gescholtenen 1980er Jahren gab es in Form eines Medleys noch obendrauf.