Übach-Palenberg: Besinnliche Musik kurz vor Kirchenschließung

Übach-Palenberg: Besinnliche Musik kurz vor Kirchenschließung

Eine überschaubare Menge an Zuhörern fand am Samstag den Weg in die Kreuzkirche nach Boscheln, um dort den Klängen der Akustikgitarre von Karl-Heinz Nicolli zu lauschen.

Der in Köln lebende Gitarrist hatte sein drittes Konzert für die evangelische Kirchengemeinde Übach-Palenberg der Vorweihnachtszeit angepasst.

Die „Besinnliche Musik zur Adventszeit”, so der Titel, umfasste einen Großteil wenig bekannter klassischer Werke der Komponisten Jorge Cardoso, Barrios Mangoré, Francisco Tárrega und Klaus Kortboyer, die sicherlich keine leichte Kost für die Zuhörer darstellten.

Dagegen dürften die Melodien von Filmkomponist John Williams, unter anderem die Musik aus dem Film „Schindler„s List”, allen bekannt gewesen sein. Aber auch zwei Werke von Johann Sebastian Bach brachte Karl-Heinz Nicolli zu Gehör.

Alleine in diesem Jahr machte der Kölner Sologitarrist bei rund 50 Konzerten in Kirchen und Einrichtungen in der ganzen Bundesrepublik auf sich aufmerksam. Mit seiner musikalischen Zeitreise, die die Werke von Bach, Giuliani, Barrios, Villa-Lobos, aber auch von zeitgenössischen Komponisten wie Eric Clapton und Roland Dyens umfasst, präsentiert Nicolli ein genreübergreifendes Programm mit bekannter und weniger bekannter Gitarrenmusik aus drei Jahrhunderten.

In Übach-Palenberg faszinierte er die Zuhörer ein letztes Mal in der Kreuzkirche in Boscheln. Die Kirche wird bekanntlich zum Ende des Jahres geschlossen.

Mehr von Aachener Zeitung