Übach-Palenberg: Beim 46. Pfingstturnier gibt es Fußball satt

Übach-Palenberg: Beim 46. Pfingstturnier gibt es Fußball satt

Bei der 46. Auflage des Pfingstturniers beim TuS Rot-Weiß Frelenberg gab es wieder Fußball satt. Denn die Organisatoren boten nicht nur interessante Begegnungen auf, sondern sorgten mit einem Rundum-Sorglos-Paket für Gäste wie Aktive für perfekte Turnieratmosphäre.

Zum Start am Samstag legten die D9-Junioren des Gastgebers einen glatten, nie gefährdeten Durchmarsch hin und sicherten sich mit sechs Punkten und einem Torverhältnis von 8:2 den Turniersieg vor den Vertretern des FC Heinsberg-Lieck.

Danach traten die F-Jugendlichen in das Turnier ein. Und hier kam es zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen der SG Union Würm/Lindern und den letztlich dann doch in Sachen Tordifferenz unterlegenen Vertretern vom VfR Übach-Palenberg, die sich Platz zwei sichern konnten. Auf den weiteren Plätzen waren Germania Bauchem, die Gastgeber und das Team von SV 09 Scherpenseel-Grotenrath zu finden.

Tordifferenz entscheidet

Bei den B-Junioren am Nachmittag war die Sache ebenfalls sehr eng. Die Jungs vom BC Oberbruch sicherten sich dank des besseren Torverhältnises vor dem FSV 09 Geilenkirchen-Hünshoven den Turniersieg. Dahinter reihten sich die Kicker der DJK Blau-Weiß Gillrath, der Gastgeber und dem SV 09 Scherpenseel-Grotenrath ein.

Einen ganz klaren Sieger gab es am Pfingstsonntag bei den C-Jugendlichen. Mit zwölf Punkten aus vier Spielen und 10:0 Toren ging der FSV 09 Geilenkirchen-Hünshoven als Erster vom Platz. Da blieben den Teams der SG Union Würm/Lindern, vom SC Myhl und von Blau-Weiß Aachen-Burtscheid nur die weiteren Ränge.

Bei den E-Jugendlichen standen am Ende die beiden Teams des SV 09 Scherpenseel die Ränge 1 und 2, während den Frelenbergern nur der dritte Rang beim Heimturnier blieb. Bei den G-Junioren lag Fortuna Beggendorf in der Abschlusstabelle mit neun Punkten an der Spitze. Sechs Zähler und damit Rang 2 gab es für den SV 09 Scherpenseel-Grotenrath, der TuS Jahn Hilfarth und die Gastgeber von Rot-Weiß Frelenberg folgten auf den weiteren Plätzen.

(mabie)
Mehr von Aachener Zeitung