1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Geilenkirchen: Bauwagen dient Jugendlichen als Refugium

Geilenkirchen : Bauwagen dient Jugendlichen als Refugium

Der neue Bauwagen bereitete Frank, Ludger, Jens, Norman und Alexander sichtbar viel Freude. Können die fünf Jungs doch bald selbigen als Rückzugsgebiet nutzen und sich hier mit all dem beschäftigen, was ein Bauwagen so hergibt. Das Quintett wird von der evangelischen Jugend- und Familienhilfe gGmbH, Kaarst, in der Einrichtung in Geilenkirchen betreut.

sieerD gTräre tsi Aranefhurmget ürf rulchiieehnstedc mroeFn rde iHelf urz zhinreEug im ufAgrta dre teäerJdmgun. asD rppnutoebeagGn erd so naenentgn sauinnettgshbrhciesdzafE edurw mvo Ktrjudseanemgi nisrgbeHe momnüerenb nud its edr Auenbgitl erd nbellFxei lhrgeeuisEzhnfi esirK gbnseiHre zlrndetea Aeuroztmg.nde 2.1 emzbereD 6020 wderu ied dehsrsipecGrtabpihzauusEtnefg-ns frü ned Sskürdei mti edn üffn eceJnlhuingd .etetasrgt Im eemuhtnfleJiudrzng lxFe„” am lgcebrueKeathW-n-tDo mükmnre sihc bmnzaStipaDeoi-orleiirl dnu sihmyteescS unieperthiiFametlna Bigirt hdaGrers ndu rih lelgeoK raensCt Kummr um ide snguJ mi Aretl onv lwözf sbi 16 .nrJeha milnaE ni edr ehoWc innefd Fka,nr gdueL,r seJ,n Nrnaom ndu lneAerdxa erhi enien hpsnaner,Aertpcr hnoenw ntu ise rabe leal in erd hObtu ieren ai.iFmle