1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Geilenkirchen: Autoausstellung: So mancher PS-Fan träumt von Elektromobilität

Geilenkirchen : Autoausstellung: So mancher PS-Fan träumt von Elektromobilität

Open-Air-Veranstaltungen sind immer so eine Sache, da kann das Wetter dem Veranstalter schnell einen Strich durch die Rechnung machen. Das war auch bei der inzwischen 30. Geilenkirchener Autoausstellung am Wochenende nicht anders.

„Dabei hatten wir meistens Pech mit dem Wetter“, sagte Geilenkirchens Bürgermeister Georg Schmitz bei der Eröffnung am Samstag, „und das ist heute auch nicht anders“. Der Samstag gehörte mit Schnee, eiskaltem Wind und konstanten Minustemperaturen zu den Tagen, die Veranstalter solcher Events gleich mal abhaken können.

In Reih und Glied zogen verschiedenste Karossen die neugierigen Blicke auf sich. Foto: Markus Bienwald

Mit dieser Erkenntnis im Rücken, war am sonst schon mal gut besuchten Samstagnachmittag kein Aussteller mehr zu sehen, nicht einmal die Imbissbuden hatten geöffnet. Das änderte sich am Sonntag schlagartig. Spätestens mit dem Startschuss zum Kaufsonntag der beteiligten Betriebe vom Aktionskreis Geilenkirchen kamen die Menschen ins Zentrum.

Riesige Mengen an Menschen waren es zwar nicht, doch die Vielzahl automobiler Angebote vom SUV über Kleinwagen bis zu E-Flitzern zog Besucher an. Ab und an war auch das Aufheulen eines PS-starken Sportwagens zu hören. Doch die meisten Interessenten nutzten die unter der Überschrift „Mobilitätstage“ gestellte Veranstaltung zum Blick auf brauch- und bezahlbare Fahrzeuge. Geträumt wurde dann schon eher vom leisen E-Mobil, der Alternative E-Bike oder generell von der elektrischen Mobilität.

(mabie)