Auszeichnungen beim THW Übach-Palenberg

THW Übach-Palenberg: Verdiente Mitglieder geehrt

Wenn freiwillige Mitbürger ihre Freizeit für ehrenamtliche Aufgaben einsetzen, stehen sie zumeist im zeitlichen Konflikt mit ihren beruflichen und familiären Aufgaben. So verwundert es nicht, dass es heutzutage in vielen ehrenamtlichen Organisationen eine personelle Fluktuation gibt.

Dass es aber auch eine andere Seite gibt, freut den THW-Ortsbeauftragten des Ortsverbandes Übach-Palenberg, Hans Engels, umso mehr. So konnten nun neun langjährige Mitglieder seines Ortsverbandes mit dem Helferzeichen in Gold und Gold mit Kranz ausgezeichnet werden.

Eigentlich stand nur der Ausbildungsdienst gemäß dem Curriculum auf dem Programm, jedoch schaufelten die Verantwortlichen im Vorfeld zwei Stunden frei, um die Ehrungen in einem angemessen Rahmen vornehmen zu können. Clarissa Engels, angereist im Auftrag der THW-Regionalstelle Mönchengladbach, lobte die hohe Einsatzbereitschaft und das Engagement der ehrenamtlichen Kräfte und verlieh die vom Präsidenten des THW, Albrecht Broemme, unterzeichneten Urkunden nebst den dazugehörigen Abzeichen.

Hans Engels ließ es sich natürlich nicht nehmen, die „THW-Karrieren“ der einzelnen Geehrten zu skizzieren und sich für die bisher geleistete ehrenamtliche Arbeit herzlich zu bedanken.

Das Helferzeichen in Gold für die stete Einsatzbereitschaft und das besondere Engagement erhielten: Peter Lürken, Danny Rautenberg, Nicole Lürken, Holger Schmitz und Lutz Ludermann. Das Helferzeichen in Gold mit Kranz für die stete Einsatzbereitschaft und das außergewöhnliche Engagement erhielten: Thorsten Ueberdick, Jens Ueberdick, Stephan Frambach und Jörg Magaß.

Clarissa Engels hatte jedoch noch ein weiteres „Schmankerl“ im Gepäck, denn die Regionalstelle Mönchengladbach bedankte sich mit einem kleinen Präsent bei vier besonders engagierten THWlern, die im Jahr 2018 jeweils mehr als 1000 Stunden ihrer Freizeit für das THW aufgewendet hatten.

(mabie)
Mehr von Aachener Zeitung