1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Geilenkirchen: Ausgediente Handys lassen sich sinnvoll recyceln

Geilenkirchen : Ausgediente Handys lassen sich sinnvoll recyceln

Die katholische Pfarrgemeinde St. Marien Geilenkirchen ist fest entschlossen, einen Beitrag zum Schutz der Umwelt zu leisten. 100 Millionen ausgediente Handys liegen in Deutschland unbenutzt in Schubladen. In den Handys sind wertvolle Rohstoffe verarbeitet. In Zusammenarbeit mit Missio werden ausgediente Handys einem guten Zweck zugeführt.

iDe in edn efnlnbtoeioeMl tnereeedwnv ofhefostR wdeenr fot rtune nemünnghuenwirscde geidBnngeun im oongK b.auagbet Der nesrtasr-oPiMi oi“oe„BbxlM- rteyelcc ied ni den nsyHda lnennhattee fstefhooR ndu rtteeieb natubezr etäGre rzu nWeengwdrveediru .afu Für sdeej nydHa eßftil ine Aielnt sed rEelöss in die iontkA umz ueihtkScnstp“e„aA-gzotenlk.

mI nbirsghegienEac red irKhce t.S eanrMi in iGnenelikcrhe hsntee uz tsiidteGentztesneo neei oelmmSbax ndu tweeier eIattoinofsminerairnmal re.iebt Dei nsayHd neöknn rbea auhc mi rürP,afbor na tS. Maienr 3, zu dne nneabketn unneengÖftsfzi gbabenege wrd.een