Geilenkirchen: Ausgebuchte Premiere von „Lesekids” in der Stadtbücherei

Geilenkirchen: Ausgebuchte Premiere von „Lesekids” in der Stadtbücherei

Nicht mehr lange, und die bunten Blätter an den Bäumen sind nur noch Erinnerung. Doch die so genannte dunkle Jahreszeit hat auch ihre Vorzüge. Bücher, die den Sommer über nur als Nachttischdekoration dienten, werden aufgeblättert, der Staub weggepustet - und das Leseabenteuer kann starten.

Die Stadtbücherei Geilenkirchen bietet vor allem für seine jüngsten Gäste wieder ein paar tolle Spezialitäten an. Mit der ausgebuchten Premiere von Ute Keßelheims Serie „Lesekids” startete eine Reihe von Büchern zum Mitmachen. Und das ist wörtlich zu verstehen, denn Ute Keßelheim liest nicht nur aus den altersgerechten Werken. Sie nimmt ihre Gäste mit auf eine spannende Reise hinter die Welt der Seiten, die ein Buch ausmachen.

Gemeinsam wird gelesen, über das Gehörte gesprochen, Hintergründe werden ausgeleuchtet und Szenen besprochen. Dazu können die Kinder auch ihrer Fantasie freien Lauf lassen, malen oder das Gehörte „weiterspinnen”.

Träumen, erleben und etwas aus den Geschichten machen, darum geht es aber nicht nur Ute Keßelheim. Während deren Angebot sich an Kinder ab sechs Jahren richtet, steigt Birgit Schulte-Böker etwas tiefer ein. Vier bis sechs Jahre alt dürfen Kinder bei ihrem Bambini-Lese-Club sein, der am Montag, 16. November, startet.

Eine Anmeldung bei der Stadtbücherei Geilenkirchen ist ebenso notwendig wie für Ute Keßelheims zweiten Streich. Der dreht sich am Freitag, 13. November, um 16.30 Uhr um das Buch „Der überaus starke Willibald” von Willi Fährmann.

Mehr von Aachener Zeitung