Geilenkirchen: Auch Geilenkirchen protestiert gegen Atommeiler

Geilenkirchen : Auch Geilenkirchen protestiert gegen Atommeiler

Ein wenig erinnerte die gestrige Teilnahme der Geilenkirchener an der Menschenkette gegen den weiteren Betrieb der belgischen Atomreaktoren in Tihange und Doel an die Anfangstage der Grünen. So wurde zum gemeinsam organisierten Protest gegen die Kernkraft vor der Haustür auch gemeinsam hingefahren.

Drei Busse hatte der Ortsverbandsvorstand von Bündnis 90/Die Grünen über die West organisiert. „Am Ende hätte es noch mindestens ein Bus mehr sein können“, so Grünen-Sprecher Jürgen Benden.

„Denn wir hatten über 200 Anmeldungen, doch bei 140 mussten wir den Deckel drauf machen, mehr hätten in die Sonderbusse nicht reingepasst“, sagte er. Damit waren die weiteren 60 Interessenten aber nicht raus, denn sie organisierten ihre Tour zur Menschenkette dann eben selbst.

Mitgenommen wurden neben teils selbstgestalteten T-Shirts wie von der Bauchemer Germania auch Plakate und eine Vogelscheuche, die ein Schild „AKW — Nee“ vor sich her trug. „Wir sind sehr zufrieden mit der Resonanz“, so Benden vor der Abfahrt. Mit dabei waren nicht nur Interessierte aus eigenen Reihen, sondern auch Vertreter anderer politischer Parteien, Vereine und Organisationen sowie Teilnehmer aus Übach-Palenberg.

(mabie)
Mehr von Aachener Zeitung