Geilenkirchen: Ära von Oberst Buchholz geht zu Ende

Geilenkirchen: Ära von Oberst Buchholz geht zu Ende

Am Freitag, 30.August, wird Oberst im Generalstabsdienst (i.G.) Dipl.-Päd. Hans-Jürgen Buchholz im Rahmen eines militärischen Appells in der Selfkantkaserne von Brigadegeneral Jürgen Beyer vom Kommando als Stellvertretender Kommandeur und Chef des Stabes des Zentrums für Verifikationsaufgaben der Bundeswehr (ZVBw) entbunden und gleichzeitig in den Ruhestand verabschiedet.

Damit geht auch die „Ära Buchholz“ als „Standortältester“ in Geilenkirchen zu Ende. In dieser wichtigen Funktion war Oberst i.G. Buchholz übersiebeneinhalb Jahre der engagierte Ansprechpartner, Ratgeber und Koordinator für die zivil-militärische Zusammenarbeit mit dem Kreis Heinsberg, der Stadt Geilenkirchen und anderen militärischen Dienststellen und Hilfsorganisationen.

Seiner Heimat, dem „Ruhrpott“ ist er immer treu geblieben, und so wird er sich nach seinem Dienstzeitende mehr seinem heimatlichen Garten in Essen und seinem Lieblingsverein ‚BVB 09 Dortmund’ widmen können. Nachfolger im Amt und somit auch als „Standortältester Geilenkirchen“ wird Oberst i.G. Reinhard Jörß, der ebenfalls Luftwaffenangehöriger ist.

Mehr von Aachener Zeitung