Gangelt: Adventskonzert: „Vom Winde verweht“

Gangelt: Adventskonzert: „Vom Winde verweht“

In der St. Nikolaus Kirche in Gangelt ist kein Sitzplatz mehr frei gewesen. Viele Besucher mussten das Konzert im Stehen verfolgen. Der Musikverein St. Hubertus Gangelt hatte zu seinem traditionellen jährlichen Adventskonzert geladen.

Eröffnet wurde das Konzert vom Schülerorchester des Musikvereins unter der Leitung von Andrea Scheuvens. Im Anschluss präsentierte das Orchester unter der Leitung von Wil van Melick Stücke wie Tara Theme aus dem Film „Vom Winde verweht“ und „Hallelujah“ von Leonard Cohen.

Der Musikverein spielte in der festlich erleuchteten Kirche ein sehr vielseitiges Advents- und Weihnachtsprogramm, wie zum Beispiel ein Medley aus dem Nussknacker-Ballett von Tschaikowsky bis hin zu weihnachtlichen Rockrhythmen.

In einer kurzen Pause wurden für zehnjährige Mitgliedschaft Laura Ratayczak, für 25 Jahre Jessica Gruber-Zenner und für 40 Jahre Mitgliedschaft im Gangelter Musikverein Andrea Scheuvens durch Rolf Brock vom Kreismusikerverband geehrt.

Der Musikverein hatte bei seinen Jubiläumsfeierlichkeiten im September darauf verzichtet, den Gastvereinen ein Geschenk zu überreichen. Der dadurch eingesparte Betrag wurde Heinz-Josef Dahlmanns von der Kinderhilfe Selfkant überreicht.

Eine Überraschung gab es für alle Besucher, als im zweiten Teil des Konzertes zu dem Stück „Highland Cathedral“ ein echter Dudelsackspieler, Klaus Schöbben aus Breberen, bei Kerzenschein in die Kirche einzog.

Das Publikum dankte dem Musikverein St. Hubertus am Ende des Konzerts mit stehenden Ovationen.

(jh)